10.12.2014 in Ankündigungen

Dr. Joachim Rücker auf Einladung der Europa Union und Grünen in Sindelfingen

 

Dr. Joachim Rücker - ehemaliger Sindelfinger Oberbürgermeister - ist am 31. Januar 2015 zu Gast in Sindelfingen.

Bündnis 90 / Die Grünen und die Europa-Union des Kreises Böblingen haben ihn schon lange im Vorfeld seiner Wahl eingeladen und er hat erfreulicherweise zugesagt. 

Dr. Rücker wird die Arbeit des UN-Menschenrechtsrats und die Anliegen seiner einjährigen Amtszeit vorstellen. Und: es ist eine gute Möglichkeit, mit ihm 13 Jahre nach seiner Zeit als OB wieder ins Gespräch zu kommen.

Samstag, den 31. Januar 2015 um 15:00 Uhr in der Aula der
Gottlieb-Daimler-Schule 2, Böblinger Straße 73 - gegenüber der SZ/BZ bzw. IKEA-Warenabholung.

 

14.11.2014 in Ankündigungen

Politische Kultur im Umbruch? Die Parteien von morgen!

 

Politische Kultur im Umbruch? Die Parteien von morgen!


in der Reihe ‚Quergedacht in Baden-Württemberg’ 
am Montag, den 1. Dezember 2014, 18-20 Uhr in Böblingen

Wir erleben derzeit einige gesellschaftliche Entwicklungen, die unsere 
politische Kultur nachhaltig verändern könnten: 

Vom gewandelten Selbstverständnis der Bürger_innen über den Wandel in Medien und Kommunikation, die Beschleunigung von Entscheidungsprozessen, den wachsenden Einfluss von Wirtschaft, Börsen und Lobbygruppen und dem vermeintlich schwindenden politischen Gestaltungsspielraum.


Das Fritz-Erler-Forum Baden-Württemberg und Mehr Demokratie e. V. 
laden Sie herzlich zu dieser Diskussion ein, die in der Reihe ‚Politische Kultur im Umbruch?‘ stattfindet. 

 

Link zur Veranstaltung

/dl/Programm_Quergedacht_1_Dez_14.pdf

 

14.11.2014 in Ankündigungen

Politischer Feierabend " Bericht aus Stuttgart" mit Florian Wahl

 

Politischer Feierabend der Betriebsseelsorge  " Bericht aus Stuttgart" mit Florian Wahl MdL

 

 

Link zur Einladung

/dl/20141114_SCAN_0001.pdf

15.07.2014 in Ankündigungen

Aktion in Sindelfingen: Gib mir fünf! Bildungszeit für alle in Baden-Württemberg

 

am 17.07. in Sindelfingen am Marktplatz von 15:00 – 18:00 Uhr

 

http://gibmir5.dgb.de/

12.07.2014 in Ankündigungen

Jahreshauptversammlung SPD Kreisverband

 

Link Einladung als PDF

/dl/Einladung_KDK_14_07_24_JHV.pdf

11.09.2013 in Ankündigungen

13. September: DGB-Aktionstag zur Bundestagswahl

 

Anlässlich der bevorstehenden Bundestagswahl am 22. September präsentieren sich der DGB-Bezirk Baden-Württemberg und seine Mitgliedsgewerkschaften am 13.09.2013 von 12:00 bis 19:00 Uhr auf dem Stuttgarter Schlossplatz.

Unter dem Motto „Gute Arbeit. Sichere Rente. Soziales Europa. Aktiver Staat“ werben die Gewerkschaften für eine andere, sozialere, Politik. Im Mittelpunkt stehen die politischen Themen der Gewerkschaften: Mindestlohn, Kampf gegen prekäre Beschäftigung, Abschaffung der Rente mit 67, bezahlbare Mieten, Bürgerversicherung, eine sozialere Europapolitik, eine gerechtere Steuerpolitik und vieles mehr.

An Infoständen der Gewerkschaften und des DGB kann man sich darüber informieren. Zu den vier Themen des Aktionstags gibt es kurze Wortbeiträge. Für die musikalische Unterhaltung wird „Three Times a Lady“ sorgen.

Gegen 18 Uhr wird der DGB-Landesvorsitzende Nikolaus Landgraf die Forderungen der Gewerkschaften zur Bundestagswahl zusammenfassen, um dann ca. 18:20 Uhr 1000 Luftballons mit der Aufforderung „Deine Stimme zählt. Wählen gehen!“ ins Land zu schicken.

11.07.2011 in Ankündigungen

Regionalkonferenz zur Parteireform am 27. Juli 2011

 

Liebe Genossinnen, liebe Genossen,

zu einer Regionalkonferenz zum Thema Parteireform

am Mittwoch, dem 27. Juli 2011 um 19:00 Uhr
im Gewerkschaftshaus, Gartenstraße 64 in 74072 Heilbronn

laden wir euch herzlich ein.

Unbestritten ist die Notwendigkeit der Veränderung. Studien und Analysen (leider auch Wahlergebnisse) belegen, dass "das Übliche" zu tun, um die Menschen zu überzeugen, einfach nicht genug ist. Die SPD hat immer für sich in Anspruch genommen, nah bei den Menschen sein zu wollen...

Jetzt ist es an der Zeit, die Ärmel aufzukrempeln, und Neues zu wagen! Wir haben den Entwurf für eine Organisationsreform auf unseren Tischen. In den Ortsvereinen und Kreisverbänden, in den Fraktionen und Arbeitsgemeinschaften wird kräftig diskutiert. Im Entwurf steckt viel Gutes: eine Öffnung der Partei ist wichtig. Wir brauchen Angebote auch für Menschen, die sich (noch) nicht parteilich binden wollen. - Wollen wir diese Freiheit auch für Personalentscheidungen?
Parteirat abschaffen - Länderrat einführen? Wie ist eure Meinung? Wie viel Freiheit vertragen wir? Wie weit öffnen wir die Türen - ohne dass es zieht?

Eine Reform ist immer ein Prozess und sie gelingt umso eher, je mehr Menschen sie mittragen. Schwachstellen und Nachbesserungsbedarf werden sich immer ergeben, solange wir uns und unsere Partei weiterentwickeln. Das sind die Punkte, die wir im nächsten Schritt verbessern werden. Doch zuallererst müssen wir uns auf den Weg machen!

Diese Konferenz ist eine von mehreren, die in verschiedenen Teilen des Landes stattfinden. Ihr erhaltet demnächst eine Übersicht über alle Termine und Orte und könnt gerne eine Konferenz in einem anderen Regierungsbezirk besuchen. Die Einladung wendet sich in erster Linie an die Mitglieder von Kreisvorständen, ist aber für alle interessierten SPD-Mitglieder offen.

Wir freuen uns auf eine lebendige und fruchtbare Diskussion!

Claudia Sünder Thorsten Majer
Mitglieder der Steuerungsgruppe des Landesverbandes für die Parteireform

16.12.2010 in Ankündigungen

I T - T a g u n g „Dreisprung in IT und Engineering“

 

I T - T a g u n g „Dreisprung in IT und Engineering“

Einladung

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

wir laden Sie und Euch herzlich zu einem Diskussionsforum zu aktuellen Fragen in IT und Engineering ein.

Wie geht’s weiter nach Outsourcing und Offshoring?

Nachdem sich Outsourcing seit den 1960er Jahren bei technologisch einfach herzustellenden Produkten wie Textilien aus Sicht der Unternehmen bewährt hat, wird es inzwischen entlang der gesamten Wertschöpfungskette angewendet.

04.06.2010 in Ankündigungen

ARM IN EINER REICHEN GESELLSCHAFT Der Fotowettbewerb der AWO 2010

 

ARM IN EINER REICHEN GESELLSCHAFT

Der Fotowettbewerb der AWO 2010

Armut in Deutschland hat viele Gesichter. Jeder achte Bürger in Deutschland ist direkt oder indirekt von Armut betroffen. Dies darf nicht weiter hingenommen werden. Es ist kaum nachzuvollziehen, wenn etwa Menschen in Arbeit unter der Armutsgrenze leben müssen; wenn Langzeitarbeitslose oder Alleinerziehende wenig Hoffnung auf materielle Besserungen haben und deren Kindern dadurch der Zugang zu angemessener Bildung verwehrt bleibt. Wenn im gleichen Zeitraum die Spitzenvermögen auch noch kontinuierlich steigen - dann stimmt etwas nicht.

Anspruch in einem reichen Land wie Deutschland muss es sein, weiter wirkungsvoll gegen die sich verfestigende Armut vorzugehen, die immer größer werdende Kluft zwischen arm und reich zu schließen und dem Abrutschen von Menschen in Armut rigoros entgegenzusteuern.

Mit Unterstützung des Deutschen Verbandes für Fotografie (DVF) möchte die AWO im Rahmen eines bundesweiten Fotowettbewerbes das Augenmerk auf die skizzierten Zustände richten: Unter dem Motto „Arm in einer reichen Gesellschaft“ suchen AWO und DVF Foto-Beiträge, die sich kritisch und kreativ mit diesem Thema auseinandersetzen. Ziel ist es, das öffentliche Bewusstsein für die Risiken von Armut zu stärken und die Wahrnehmung für deren Ursachen und Auswirkungen zu schärfen.

Der Wettbewerb findet im Rahmen des „Europäischen Jahres gegen Armut und soziale Ausgrenzung 2010“ statt.

Link Fotowettbewerb

03.12.2009 in Ankündigungen

Proteste der Daimler-Belegschaft gehen weiter

 

Für morgen, Freitag, 4. Dezember 2009 sind weitere Aktionen geplant:

Treffpunkt 10.00 Uhr am Tor 3 der Demo-Zug wird über den Calwer-Bogen in die Calwer Straße dann in die Gartenstraße und über die Mercedesstraße zum Busbahnhof Sindelfingen gehen.

Counter

Besucher:462097
Heute:54
Online:1

WebsoziInfo-News

17.09.2020 15:49 Regeln für Waffenexporte
„Restriktive EU-Kriterien wichtiger als Wirtschaftsinteressen“ Zu den Waffenexport-Jahresberichten der EU-Mitgliedstaaten hat sich das Europäische Parlament am heutigen Mittwoch, 16. September 2020, in einem Initiativbericht positioniert. Joachim Schuster aus dem Unterausschuss für Sicherheit und Verteidigung: „Verbindliche EU-Kriterien für Waffenexporte sind wichtiger als Wirtschaftsinteressen.  Auch in mehreren anderen wichtigen Punkten des Parlamentsberichts konnten sich die Sozialdemokratinnen und

17.09.2020 13:47 Chance für faire Mindestlöhne in Europa jetzt nutzen
Für den Weg der Europäischen Union aus ihrer wohl größten wirtschaftlichen Krise ist es entscheidend, dass der Wiederaufbau mit konkreten arbeitsmarkt- und sozialpolitischen Reformvorschläge unterfüttert wird. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert Ursula von der Leyen auf, nach der heutigen Ankündigung in ihrer Rede zur Lage der Europäischen Union, zügig einen Rechtsakt zur Einführung eines Rahmens für Mindestlöhne

17.09.2020 11:45 Weniger Zoff und mehr Klimaschutz in Wohnungseigentümergemeinschaften
Über die grundlegende Reform des Wohnungseigentumsgesetzes (WEG) werden Beschlüsse zu Investitionen vereinfacht, ohne dabei finanzschwache Eigentümer zu überfordern. Der Sprecher der AG Recht und Verbraucherschutz der SPD-Bundestagsfraktion,Johannes Fechner, zum Wohnungseigentumsmodernisierungsgesetz: „Unsere grundlegende Reform des Wohnungseigentumsgesetzes (WEG) wird für weniger Zoff und mehr Klimaschutz in Wohnungseigentümergemeinschaften sorgen. Wir vereinfachen Beschlüsse zu Investitionen, ohne dabei finanzschwache Eigentümer zu

15.09.2020 08:08 Aufnahme von Schutzsuchenden aus Moria: Hilfe leisten – jetzt!
Die SPD erhöht den Druck auf die Union im Streit über humanitäre Hilfe nach der Brandkatastrophe im griechischen Lager Moria. Es geht um schnelle Hilfe vor Ort, die Aufnahme von mehr Geflüchteten sowie mehr Einsatz für eine europäische Lösung. „Wir müssen weitaus mehr tun“, sagt Vizekanzler und Kanzlerkandidat Olaf Scholz. „48 Stunden sind, glaube ich,

08.09.2020 20:58 Daldrup/Kaiser zur Förderung von Smart Cities
32 Kommunen für Smart City Modellprojekte ausgewählt Heute wurde die zweite Staffel der „Modellprojekte Smart Cities“ bekanntgegeben. Beworben hatten sich für die zweite Förderrunde deutschlandweit 86 Städte und Gemeinden mit Projektskizzen. Die SPD-Fraktion im Bundestag lobt, dass nachhaltige und gemeinwohlorientierte Smart-City-Ansätze erprobt werden. „Seit 2019 unterstützt der Bund mit dem Programm ‚Modellprojekte Smart Cities‘ Zukunftsprojekte

Ein Service von info.websozis.de