I T - T a g u n g „Dreisprung in IT und Engineering“

Veröffentlicht am 16.12.2010 in Ankündigungen

I T - T a g u n g „Dreisprung in IT und Engineering“

Einladung

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

wir laden Sie und Euch herzlich zu einem Diskussionsforum zu aktuellen Fragen in IT und Engineering ein.

Wie geht’s weiter nach Outsourcing und Offshoring?

Nachdem sich Outsourcing seit den 1960er Jahren bei technologisch einfach herzustellenden Produkten wie Textilien aus Sicht der Unternehmen bewährt hat, wird es inzwischen entlang der gesamten Wertschöpfungskette angewendet.

In den 1980er Jahren war bereits der IT-Bereich mit bedeutenden Auslagerungen betroffen, so von General Motors zu EDS.
Mit der geographischen Verlagerung von qualifizierten IT-Dienstleistungen nach Indien und China wurde der Begriff des Offshoring geprägt. Als Symbol dafür wird oft Bangalore mit seinem Stadtteil Electronics City genannt, wo indische, US-amerikanische und europäische
IT-Dienstleister um die gut ausgebildeten Entwickler konkurrieren.

Was kommt danach? Wir möchten uns über Crowdsourcing informieren: Die Auslagerung von kleinen Arbeitspaketen über das Internet, die jeder erledigen kann, aber nur „der Beste“ bezahlt bekommt.

Gerade Progammieraufgaben könnten sich für die kommerzielle Nutzbarmachung von „Schwarmintelligenz“ eignen – und Arbeitnehmereigenschaften obsolet machen.

Als Referenten stehen uns mit Hans Lawitzke und Herbert Rehm zwei Betriebsräte zur Verfügung, die sich intensiv mit den Strategien und der Entwicklung ihrer Unternehmen
auseinandergesetzt haben.

Tagungsablauf:
Beginn: 10.00 Uhr

Begrüßung
Uwe Meinhardt
Zweiter Bevollmächtigter IG Metall Stuttgart
Zwischen Outsourcing und Offshoring – die IT-Arbeitswelt bei einem Autohersteller
Hans Lawitzke,Betriebsrat Ford GmbH, Köln Und ein Schritt weiter:

Crowdsourcing in der IT Herbert Rehm,
Betriebsratsvorsitzender IBM EAS Herrenberg

Austausch über den aktuellen Umsetzungsstand und die Gestaltungsmöglichkeiten
in den Betrieben

Tagungsende: ca. 14.00 Uhr

Moderation:
Ulrike Zenke und Johannes Katzan,
IG Metall Bezirksleitung

Tagungsadresse:
IG Metall Stuttgart
Theodor-Heuss-Str. 2
70174 Stuttgart

Die Tagung wird veranstaltet vom
IG Metall Bezirk Baden-Württemberg.

Bei Rückfragen

wendet Euch bitte an:
Ulrike Zenke
IG Metall
Bezirksleitung Baden-Württemberg
Stuttgarter Straße 23, 70469 Stuttgart
Tel.: 0711 / 165 81 74

Anmeldungen

Wir bitten um Anmeldung
bis spätestens
14. Januar 2011 bei:
eva-maria.reichstein@igmetall.de

Tagungskosten
Für das Seminar inklusive Verpfl egung
entstehen für Teilnehmende
keine Kosten.

 

Counter

Besucher:462097
Heute:67
Online:1

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

24.07.2018, 17:30 Uhr - 19:30 Uhr AfA Biergarten in Sindelfingen
AfA Biergarten in Sindelfingen (Wettbachplatz)    

13.09.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr AfA IT 40 Plus
AfA IT 40 Plus Arbeiterzentrum, Sindelfinger Str. 14, 71032 Böblingen

28.09.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr AfA Mitgliederversammlung
AfA Mitgliederversammlung    

30.10.2018, 17:30 Uhr - 30.12.2017, 19:30 Uhr AfA Stammtisch in Sindelfingen
AfA Stammtisch in Sindelfingen im Restaurant & Cafe Köz, Mercedesstraße 14, 71063 Sindelfinge …

09.11.2018, 15:00 Uhr - 21:30 Uhr Europakongress
Europakongress in Böblingen

Alle Termine

WebsoziInfo-News

18.07.2018 19:54 Die Kommission für gleichwertige Lebensverhältnisse beginnt ihre Arbeit
Heute hat das Bundeskabinett die Einsetzung einer Kommission für gleichwertige Lebensverhältnisse beschlossen. Die Kommission soll aus Vertretern der Bundesregierung, der Bundesländer und der Kommunalen Spitzenverbände bestehen. „Wir haben uns bei den Koalitionsverhandlungen erfolgreich für die Einrichtung einer Kommission ‚Gleichwertige Lebensverhältnisse‘ eingesetzt. Unterteilt wird die jetzt beschlossene Kommission in sechs verschiedene Unterarbeitsgruppen, die jeweils selbständig über

18.07.2018 19:52 Künstliche Intelligenz für alle
Das Bundeskabinett hat heute Eckpunkte für eine Strategie „Künstliche Intelligenz“ (KI) beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion wird die parlamentarische Debatte bis zur Vorstellung der endgültigen Strategie vorantreiben und aktiv auf die neuen Chancen im Bildungs- und Forschungsbereich eingehen. „Wir unterstützen die im neuen Eckpunktepapier angedachte Stärkung der KI-Forschung in Deutschland und Europa. Als zentrale Technologie der Digitalisierung

10.07.2018 16:01 Nationale Behörden müssen sich schneller europaweit austauschen
Debatte um besseren Schutz vor EU-Lebensmittelskandalen „Die nationalen Behörden müssen Problemfälle schneller dem europaweiten Schnellwarnsystem melden. Damit haben wir ein starkes Instrument an der Hand, um verunreinigte, falsch deklarierte oder gar gesundheitsgefährdende Produkte möglichst rasch aus dem Verkehr zu ziehen“, sagt die SPD-Europaabgeordnete Susanne Melior, Mitglied im Ausschuss für Lebensmittelsicherheit. Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat am Dienstag,

10.07.2018 15:59 SPD- Ostbeauftragter Dulig fordert Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Treuhand
Martin Dulig, SPD-Ostbeauftragter, fordert zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand die Einsetzung einer Wahrheitskommission, um damit die gesamtdeutsche Debatte über die Nachwendezeit voranzubringen: „Ich bin sicher, wenn wir im Osten in die Zukunft wollen, müssen wir erst einmal hinter uns die Geschichte aufräumen. Eine Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand muss dazu ein zentrales

07.07.2018 09:17 Etappensieg für die Freiheit des Internets
Chance auf Korrektur der umstrittenen Urheberrechtsreform Eine knappe Mehrheit der Europaparlamentarier hat am Donnerstag, 5. Juli 2018, die umstrittene Urheberrechtsreform zunächst gestoppt. Die Trilog-Verhandlungen über die neuen Vereinbarungen werden vorerst nicht starten. Kontrovers sind insbesondere die neuen Bestimmungen zu sogenannten Uploadfiltern. „Uploadfilter gefährden die Meinungsfreiheit. Algorithmen sind nicht in der Lage, eine Urheberrechtsverletzung von einer

Ein Service von info.websozis.de