21.02.2009 in Metropolregion

Beschäftigungspolitische Konferenz der IGM Region Stuttgart

 

Beschäftigungspolitische Konferenz der IGM Region Stuttgart

Gegen Entlassung und für Qualifizierung sprachen sich am 20.02.2009 mit großer Mehrheit die 250 TeilnehmerInnen aus.

Sie folgten damit nach engagierter Diskussion der von der IG Metall Region Stuttgart eingebrachten Entschließung. Die BetriebsrätInnen sprachen sich darin für die Fortführung betrieblicher Berufsausbildung, die Übernahme nach Ausbildung und Studium, die Ausweitung von Weiterbildungmaßnahmen, die Verpflichtung der Banken zur Kreditversorgung der Realwirtschaft, den ökologischen Umbau, die Liquiditätssicherung durch Eigner und Gesellschafter und gegen eine Übernahme von Schulden durch den Staat aus.
Darüber hinaus gab es Beiträge zum Verhältnis von US-Immobilienkrise und Auswirkungen auf die Realwirtschaft (Prof. Dr. Heinz Bierbaum), Handlungsoptionen von Betriebsräten (Martin Schwarz-Kocher), Unterstützungsleistungen der Agentur für Arbeit (Eberhard Häfele) und Initiativen der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart (Dr. Sabine Stützle-Leinmüller in Vertretung des erkrankten Dr. Walter Rogg.
Zahlreiche Info-Stände im Foyer zu den Themenfeldern Kurzarbeit, Qualifizierung, Beratung und Förderungen rundeten die beschäftigungspolitische Konferenz ab.

Counter

Besucher:462097
Heute:36
Online:1

WebsoziInfo-News

17.02.2020 20:21 Bärbel Bas zur Bertelsmann-Studie / Gesetzliche Krankenversicherung
Die Krankenversicherung muss solidarisch finanziert werden Würden auch privat Versicherte in die gesetzliche Krankenversicherung einzahlen, würden deren Beiträge laut einer Studie drastisch sinken. SPD-Fraktionsvizin Bas macht deutlich, wo ihre Fraktion steht. „Die private Krankenversicherung kommt der gesetzlichen Krankenversicherung teuer zu stehen. Gerade die, die mehr verdienen, beteiligen sich nicht an der Solidargemeinschaft. Wir fordern daher schon

16.02.2020 20:24 Wir sichern Mobilität für alle und fördern das Wirtschaftswachstum
SPD-Fraktionsvize Bartol erläutert den so genannten Investitionsrahmenplan. „Die steigenden Investitionen in den Verkehrsbereich beweisen, dass wir auf dem richtigen Weg sind: Wir sichern Mobilität für alle und fördern das Wirtschaftswachstum. Insbesondere im Schienenbereich müssen die Gelder jetzt schnell in die Infrastruktur fließen, denn Klimaschutz hängt unmittelbar von der Modernisierung der Infrastruktur ab. Da sich die

11.02.2020 08:04 In die neue Zeit. Zukunft gerecht verteilen.
In die neue Zeit. Zukunft gerecht verteilen. Die SPD hat auf einer Klausurtagung in Berlin wichtige Maßnahmen für „eine gerechte Ordnung auf dem Arbeitsmarkt im 21. Jahrhundert“ beschlossen. „Die SPD ist und bleibt die Partei der Arbeit“, sagte Parteichefin Saskia Esken am Sonntagabend. weiterlesen auf spd.de

06.02.2020 21:33 Katja Mast zur Grundrente
Die Grundrente kommt. Schon in der kommenden Woche soll das Bundeskabinett sich mit dem Gesetzentwurf befassen. Fraktionsvizin Katja Mast freut sich, dass die fachlichen Details geklärt sind. „Zielgerade bei den Verhandlungen zur Grundrente: Wir haben gesagt, sie kommt. Und sie kommt. Es ist sehr gut, dass die fachlichen Details geklärt sind. Das war eine große Kraftanstrengung

03.02.2020 11:52 Finanztransaktionssteuer führt zu mehr Steuergerechtigkeit
Die Kritik des österreichischen Bundeskanzlers an der Finanztransaktionsteuer hält einer genauen Betrachtung nicht Stand. Die Besteuerung des Aktienhandels ist der erste Schritt zu einer umfassenden Finanztransaktionsteuer. Kleinanleger werden nicht spürbar belastet, da sie Aktien zur Vermögensbildung erwerben und nicht auf kurzfristige Veräußerungsgewinne aus sind. „Die Finanztransaktionsteuer führt zu einer fairen Besteuerung des Finanzsektors, welcher weder

Ein Service von info.websozis.de