Florian Wahl MdL als Landtagskandidat für den Wahlkreis Böblingen nominiert – Andreas Schneider-Dölker ist Zweitkandidat

Veröffentlicht am 16.02.2015 in Landespolitik

Gruppenbild nach der Nominierung der Landtagskandidaten für den Wahlkreis Böblingen/Sindelfingen

(14. Februar 2015) Am gestrigen Freitag fand in Dagersheim die Nominierungskonferenz des SPD-Kreisverbandes Böblingen statt, auf der die Kandidaten zur Landtagswahl für den Wahlkreis Böblingen, Sindelfingen und Schönbuch bestimmt wurden. Nach eindrücklichen Reden von Florian Wahl, Andreas Schneider-Dölker und dem Ehrengast, Finanz- und Wirtschaftsminister Nils Schmid, wurde abgestimmt. Mit 96,3 Prozent wurde Florian Wahl zum Landtagskandidaten der SPD im Wahlkreis 5 nominiert, mit 98 Prozent wurde Andreas Schneider-Dölker zum Zweitkandidaten bestimmt.

Auf dem Gruppenbild von Links: Kreisvorstand Manfred Ruckh, Zweitkandidat Andreas Schneider- Dölker, Landtagskandidat Florian Wahl, Wirtschaftsminister Nils Schmid, Kreisvorstand Norbert Gietz

Von Links: Landtagskandidat Florian Wahl und sein Zweitkandidat Andreas Schneider- Dölker“Gestern war ein bewegender Abend. Für dieses große Vertrauen, welches mir die Genossinnen und Genossen entgegengebracht haben, bin ich sehr dankbar. Mir ist es eine Ehre, erneut für die Sozialdemokratie in unserem Wahlkreis antreten zu dürfen”, sagte Florian Wahl.

“Besonders gefreut hat mich auch, dass Andreas Schneider-Dölker soviel Zustimmung erhalten hat. Andreas ist ein hervorragender Ersatzkandidat. Mit dem Zuspruch zu diesem Schulterschluss von Böblingen und Sindelfingen haben die Genossinnen und Genossen ein Zeichen gesetzt: Gemeinsam für unseren Kreis. Dafür danke ich allen herzlich”, betonte Wahl.

“Nicht zuletzt herzlichen Dank an den Kreisverband Böblingen, den Stadtverband Böblingen-Dagersheim, an alle die mitgeholfen, geprüft, gezählt und bewirtet haben. An Nils Schmid, dass er zu uns gekommen ist und nicht zuletzt an alle, die in gestern in Dagersheim  waren und diesen Abend so schön haben werden lassen”, fügte Wahl hinzu.

Zu den ersten Gratulanten gehörte Angelika Klingel.

Angelika Klingel gehörte zu den ersten GratulantenAngelika Klingel will sich sich am 27. Februar im Schlosskeller in Aidlingen-Deufringen als Kandidatin für den Wahlkreis Leonberg/Herrenberg nominieren lassen.

 

Fotos: Christian Kempa

 

Homepage SPD KV Böblingen

Counter

Besucher:462097
Heute:38
Online:1

WebsoziInfo-News

10.11.2019 20:26 Die Grundrente kommt!
Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Auf die Einzelheiten haben sich heute die Spitzen der Großen Koalition geeinigt. Die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer lobt den Kompromiss als „sozialpolitischen Meilenstein“. weiterlesen auf https://www.spd.de/aktuelles/grundrente/

10.11.2019 17:18 Die Grundrente kommt!
„Eine Grundrente, die ihren Namen verdient, steht“, freut sich SPD-Fraktionsvizin Katja Mast nach der Einigung der Koalition. Die Lebensleistung der Menschen steht im Mittelpunkt. „Der Knoten ist geplatzt – das ist gut. Wir haben immer gesagt, dass die Lebensleistung der Menschen im Mittelpunkt stehen muss. Ich bin unserem Verhandlungs-Team rund um Arbeitsminister Hubertus Heil und

09.11.2019 11:26 „Die Ideale der Friedlichen Revolution bestehen fort“
Vor 30 Jahren wurde die ganze Welt Zeuge, wie mutige Frauen und Männer die Berliner Mauer überwanden. Mauern fallen, wenn Menschen sich friedfertig und mutig versammeln, um Unrecht und Willkür zu überwinden. Mauern fallen, wenn Menschen allen Mut aufbringen, um in einer freien und gerechten Gesellschaft zu leben. Unsere freie Gesellschaft, die vor 30 Jahren

06.11.2019 17:12 Was die SPD in der Regierung geschafft hat
Bestandsaufnahme zur Halbzeit der Wahlperiode Zwei Drittel der SPD-Mitglieder haben vor zwei Jahren entschieden, dass wir in der Regierung wichtige sozialdemokratische Ziele umsetzen sollen. Und sie haben uns beauftragt, in der Mitte der Wahlperiode die Leistung der Koalition zu überprüfen. Grundlage dafür ist die Bestandsaufnahme der Bundesregierung. Eine Bewertung nimmt dann der Parteitag im Dezember

05.11.2019 17:23 Auch neue Gentechniken und ihre Produkte müssen sicherheitsüberprüft und gekennzeichnet werden
Carsten Träger, umweltpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, äußert sich zur heutigen Gentechnik-Anhörung im Ernährungsausschuss. „Bei neuen Gentechniken wie CRISPR/Cas haben wir durch das Urteil des Europäischen Gerichtshof aus 2018 eine glasklare Rechtslage, die keine Wünsche offenlässt. Experten haben dies in der heutigen Anhörung erneut bestätigt. Wir brauchen keine Novelle der geltenden EU-Freisetzungsregelung für genveränderte Pflanzen. Die Vermeidung

Ein Service von info.websozis.de