Tanja Gönners Wahlgeschenke waren nicht seriös. - Jusos diskutieren über Kommunalpolitik

Veröffentlicht am 22.01.2012 in Jusos in Aktion

Am Samstagabend, den 21. Januar trafen sich die junior-SGK (Sozialdemokratische Gesellschaft für Kommunalpolitik) und die Jusos Baden-Württemberg im Restaurant Lago am Ida-Ehre-Platz in Böblingen. Diskutiert wurde das Thema „Was bringt Grün-Rot für unsere Kommunen?“ mit Florian Wahl MdL und Tanja Sagasser, Stadträtin in Heilbronn, moderiert von Markus Herrera Torrez, Stadtrat in Lauffen und Kreisvorsitzender des Juso-Kreisverbandes Heilbronn.

Diskutiert wurde unter Anderem die Einführung der Gemeinschaftsschule, die finanzielle Entlastung der Kommunen durch Zuschüsse vom Land (z.B. für Ganztagesschulen und KiTa-Plätze), die Umsetzbarkeit der Wahlfreiheit zwischen G8 und G9 und Bürgerbeteiligung auf Kommunalebene.
Das Thema Finanzen der Kommunen stellte sich als das Thema heraus bei dem sich die Referenten schnell einig waren: Tanja Sagasser stellte fest: „Die Lage der kommunalen Finanzen ist kritisch aber nicht existenzbedrohlich. Hier hat Grün-Rot durch verschiedene Förderprogramme gut gearbeitet.“ Wahl ergänzte hierzu: „Wenn ich als Böblinger Gemeinderat auf unseren Haushalt schaue muss ich sagen: Die Kommunen haben kein Einnahmeproblem, sondern ein Ausgabeproblem. Hier müssen wir gezielt ansetzen, die Landespolitik und die Kommunalpolitik gemeinsam, um das in den Griff zu bekommen.“ Außerdem stellte sich Florian Wahl ausdrücklich vor den Verkehrsminister Hermann (Grüne): „Wenn ich höre, dass unser Verkehrsminister den Ausbau von Straßen verzögere oder blockiere muss ich antworten, dass das nicht stimmt. Es sind die Wahlgeschenke von Frau Gönner die zu dieser Blokade führen, denn sie hat 2 Jahre vor der Wahl 2011 damit begonnen überall Flächen einzuzäunen und ein Baustellenschild davor zu stellen ohne überhaupt auch nur einen Gedanken an die Finanzierung zu verlieren. Das ist nicht seriös und stellt uns vor Probleme.“
Frederik Brütting, Landesvorsitzender der Jusos Baden-Württemberg und Bürgermeister von Heubach, und Amely Krafft, Gemeinderätin in Tübingen und stellv. Landesvorsitzende der Jusos, hielten Grußworte.
Florian Wahl, Markus Hera Torrez und Tanja Sagasser im Gespräch
Florian Wahl, Markus Hera Torrez und Julia Sagasser im Gespräch

 

Homepage Jusos im Kreis Böblingen

Counter

Besucher:462097
Heute:14
Online:1

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

03.09.2020, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr Sindelfingen: Antikriegstag 2020
  Sindelfingen: Antikriegstag 2020 Krieg und NS-"Euthanasie" – Grafeneck 1940 Vortrag v …

Alle Termine

WebsoziInfo-News

10.08.2020 10:05 Olaf Scholz ist unser Kanzlerkandidat
Bundesfinanzminister Olaf Scholz soll uns als Kanzlerkandidat in die nächste Bundestagswahl führen, sagt Rolf Mützenich. Damit Deutschland sozial gerecht und wirtschaftlich stark bleibt. „Olaf Scholz hat mit seinen großen politischen Erfahrungen in Regierung und Parlament sowie als Länderregierungschef bewiesen, dass er unser Land auch in schwierigen Zeiten führen kann. Mit großer Konzentration und Reformwillen setzt der Sozialdemokrat Olaf

04.08.2020 06:22 Kindergesundheit stärken
Überall in Deutschland sind Kinderkliniken von der Schließung bedroht, weil sie sich nicht „rechnen“, vor allem im ländlichen Raum. Die SPD will die Kinderkliniken retten und stärken. Das Ziel: Kinder- und Jugendliche sollen überall medizinisch gut versorgt werden – egal, wo sie wohnen. Viele Kinder- und Jugendstationen kämpfen vor allem auf dem Land ums Überleben.

31.07.2020 06:18 „Aufräumen“ in der Fleischbranche
Arbeitsminister Hubertus Heil räumt wie angekündigt in der Fleischbranche auf. Das Bundeskabinett hat die geplanten schärferen Regeln für die Fleischindustrie auf den Weg gebracht. Bald werden Werkverträge verboten und Arbeitszeitverstöße strenger geahndet. „Wir schützen die Beschäftigten und beenden die Verantwortungslosigkeit in Teilen der Fleischindustrie“, so der Arbeitsminister. Nicht zuletzt die Häufung von Corona-Fällen in verschiedenen

30.07.2020 12:16 Vogt/Grötsch zu Einreisebestimmungen für binationale Paare
Viele unverheiratete binationale Paare können ihre Partner nun schon seit Monaten nicht sehen und in den Arm nehmen. Diese Situation möchte die SPD-Bundestagsfraktion ändern und hat sich daher mit einem Schreiben an Bundesinnenminister Horst Seehofer gewandt und fordern ihn zum Einlenken auf. „Die Reisebeschränkungen waren eine wichtige und richtige Maßnahme, um die Ausbereitung des Corona-Virus

30.07.2020 10:15 Katja Mast zur Familienentlastung
Das Kabinett hat beschlossen, das Kindergeld um 15 Euro monatlich zu erhöhen. Damit haben wir unser Versprechen, Familien zu entlasten, heute ein weiteres Mal eingehalten, freut sich Katja Mast. „Monatlich 15 Euro mehr Kindergeld – das wurde heute im Kabinett beschlossen. Das bedeutet 180 Euro mehr pro Jahr. Mit diesem zweiten Schritt der Kindergelderhöhung und der Erhöhung der

Ein Service von info.websozis.de