Brief zur Unterstützung der evangelischen Betriebsseelsorge

Veröffentlicht am 07.07.2012 in Arbeitsgemeinschaften

Liebe Mitglieder der Bezirkssynode, sehr geehrte Damen und Herren,
mit großer Sorge beobachten wir die Überlegungen zum Abbau von Pfarrstellen im evangelischen Kirchenbezirk Böblingen. In zwei der derzeit drei diskutierten Modellen ist vorgesehen, die Pfarrstelle der evangelischen Betriebsseelsorge auf 50% zu kürzen oder gar ganz zu streichen. Wir bitten die Mitglieder der Bezirkssynode, die Stelle der evangelischen Betriebsseelsorge in der jetzigen Form zu belassen.

Die evangelische Betriebsseelsorge nimmt wichtige Aufgaben in unserer Gesellschaft wahr, sie weist auf soziale Missstände hin und ist eine besonders klare und deutliche Stimme der Benachteiligten und Schwachen in unserer Gesellschaft. Sie steht auf der Seite der Schwachen, wie es originäre Aufgabe der Kirche ist. In Mobbing- und Arbeitslosengruppen wird denjenigen geholfen, die unserer Hilfe besonders bedürfen.

Durch die evangelische Betriebsseelsorge ist die evangelische Kirche mitten in der Arbeitswelt präsent. Sie erreicht Menschen, die die Kirche sonst nicht erreichen würde. Sie prägt das Gesamtbild der evangelischen Kirche im Bezirk Böblingen und weit darüber hinaus in wichtigen Punkten deutlich mit.
Die gemeinsamen Gottesdienste mit der katholischen Betriebsseelsorge verknüpfen theologische Bilder mit der Realität in der heutigen Arbeitswelt.
Die evangelische Betriebsseelsorge wird in der Öffentlichkeit als moralische Instanz in der Arbeitswelt wahrgenommen. Wir können uns unser betriebliches Umfeld ohne die engagierte Unterstützung der evangelischen Betriebsseelsorge nicht vorstellen.

Deshalb muss die Betriebsseelsorge im Kirchenbezirk Böblingen in der heutigen Form und in derzeitigem Umfang erhalten bleiben!

Mit freundlichen Grüssen

Datum:
Name:
Adresse bzw. Funktion:

PDF Brief zur Unterstützung der evangelischen Betriebsseelsorge

Bitte spätestens bis zum 15. September 2012 zurücksenden an:
Dr. Jürgen Werner, Hofstättenweg 42, 71063 Sindelfingen (V.i.S.d.P.)
Oder per Fax an (07031) 23 33 67.

 

Counter

Besucher:462097
Heute:6
Online:1

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

26.09.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr AfA Mitgliederversammlung
AfA Mitgliederversammlung

22.10.2019, 17:30 Uhr - 19:30 Uhr AfA Stammtisch
AfA Stammtisch

29.11.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr AfA Mitgliederversammlung
AfA Mitgliederversammlung

05.12.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr AfA IT40 Plus
AfA IT40 Plus

Alle Termine

WebsoziInfo-News

13.09.2019 18:54 #unsereSPD – Die Tour
#unsereSPD – Die Tour macht am Samstag Halt in Filderstadt.Wir übertragen live ab 16 Uhr.Sei dabei! Livestream auf https://unsere.spd.de/home/

13.09.2019 18:50 René Röspel zu Roadmap für Forschungsinfrastrukturen
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat heute die neue Roadmap für Forschungsinfrastrukturen vorgelegt. Damit werden drei Infrastrukturvorhaben aus den Bereichen Klimaforschung, Materialforschung und Medizin nachhaltig unterstützt. Die durch die Roadmap zur Verfügung gestellten Aufbaumittel betragen pro Projekt mehr als 50 Millionen Euro. „Was lange währt, wird endlich gut: Bereits 2017 wurden elf Projekte

11.09.2019 19:59 Bildungsleistungen müssen weiterhin umsatzsteuerfrei bleiben
Die Bundesregierung hat vorgeschlagen, die Umsatzsteuerbefreiung für Bildungsleistungen neu zu regeln. Lothar Binding, Finanzfachmann der SPD-Fraktion, beruhigt: Bildungsangebote werden dadurch nicht teurer. „Alle Bürgerinnen und Bürger müssen Zugang zu Bildung und Teilhabe an lebenslangem Lernen haben. Deswegen unterliegen Bildungsleistungen grundsätzlich nicht der Umsatzsteuer. Die Bundesregierung hat jetzt vorgeschlagen, die Umsatzsteuerbefreiung für Bildungsleistungen neu zu regeln. Die Sorgen der

10.09.2019 08:59 Persönliche Erklärung von Manuela Schwesig
Liebe Genossinnen, liebe Genossen, ich muss Euch leider mitteilen, dass ich an Brustkrebs erkrankt bin. Die Diagnose hat mich und meine Familie schwer getroffen. Die gute Nachricht aber ist: dieser Krebs ist heilbar. Dafür ist eine Behandlung notwendig, die in den kommenden Monaten Zeit und Kraft kosten wird. Nach intensiven Gesprächen mit meinen behandelnden Ärzten

08.09.2019 11:12 Europa: Beschlusspapier Klausur der SPD-Bundestagsfraktion am 5./6. September 2019
Bitte beachten Sie den heute auf der Klausur der SPD-Bundestagsfraktion gefassten Beschluss: Zeit zu handeln – Mut zu mehr Fortschritt in Europa Quelle: spdfraktion.de

Ein Service von info.websozis.de