SPD positioniert sich zur Hermann-Hesse-Bahn

Veröffentlicht am 30.10.2018 in Pressemitteilungen

In einer gemeinsamen Stellungnahme positionieren sich die SPD-Kreistagsfraktion, die SPD-Gemeinderatsfraktionen in Renningen und Weil der Stadt sowie die jeweiligen SPD- und Juso-Gliederungen zur Hermann-Hesse-Bahn. Die SPD-Kreistagsfraktion will den 3,9 Millionen Euro Zuschuss für die Hermann-Hesse-Bahn an den Landkreis Calw nur zustimmen, wenn bestimmte Punkte erfüllt werden.

„Nach wie vor halten wir es für sinnvoll, wenn der Landkreis Calw durch eine Bahn an die Region Stuttgart angebunden wird. Das entlastet auch unsere Straßen. Wir halten jedoch eine Elektrifizierung der Bahnstrecke für wichtig und wollen die, noch für dieses Jahr vorgesehene, erste Prüfung einer Verlängerung der S6 von Weil der Stadt nach Calw abwarten“, erklärt Tobias Brenner, Fraktionsvorsitzender der SPD im Böblinger Kreistag. 

Neben dem Forderungen nach Lärmschutz, Vorrang der S6 und Förderungen durch das Land sind vor allem zwei Positionen neu in dem Papier: Sollte eine Verlängerung der S-Bahn als unwirtschaftlich abgelehnt werden, fordern die SPD-Gremien den Ausbau der Bahnstrecke in Calw zu beginnen und in Richtung Weil der Stadt bzw. Renningen fortzusetzen. Baumaßnahmen zwischen Weil der Stadt und Renningen sollen vorerst zurückgestellt werden, um die Zeit für vertiefte Untersuchungen (z.B. Fahrgastzahlen, Wirtschaftlichkeit, Ausbau der Strecke Malmsheim – Weil der Stadt) nutzen zu können. „Wir halten die S-Bahn-Verlängerung nach wie vor für die beste Alternative. Das unterstützt auch der Verband Region Stuttgart. Jedoch brauchen wir auch einen Plan B“, begründet der stellvertretende SPD-Kreisvorsitzende und Renninger Stadtrat Jan Hambach diese Position.

Ebenfalls neu ist die Forderung den ganztägigen 15-Minuten-Takt, der in eineinhalb Jahren im kompletten S-Bahn-Netz gelten wird, in den Stresstest einzurechnen. Dieser Test soll herausfinden, ob das gemeinsame Fahren von S6 und Hermann-Hesse-Bahn auf der Strecke Renningen - Weil der Stadt, auch bei einem ganztägigen 15-Minuten-Takt der S6, möglich ist.

Das SPD-Positionspapier sieht vor, dass die SPD-Kreistagsfraktion dem 3,9-Millionen-Euro-Zuschuss an den Landkreis Calw für die Hermann-Hesse-Bahn erst zustimmt, wenn die Punkte aus dem Papier erfüllt sind. „Unsere Forderungen sollen neue Vorschläge in die Diskussion bringen. Wir würden uns freuen, wenn Herr Bernhard und Herr Riegger zu unseren Punkten Stellung beziehen“, sagt Josef Weber, SPD-Fraktionsvorsitzender im Weil der Städter Gemeinderat.

 

Homepage SPD KV Böblingen

Counter

Besucher:462097
Heute:13
Online:1

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

26.02.2019, 17:30 Uhr - 19:30 Uhr AfA Stammtisch
AfA Stammtisch

28.02.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr AfA IT40 Plus
AfA IT40 Plus

11.03.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Lesung mit Wolfgang Schorlau
Lesung mit Wolfgang Schorlau Wolfgang Schorlau liest aus „Die Schützende Hand“, dem Roman, der …

28.03.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr AfA Mitgliederversammlung
AfA Mitgliederversammlung

09.04.2019, 17:30 Uhr - 19:30 Uhr AfA Stammtisch
AfA Stammtisch

Alle Termine

WebsoziInfo-News

21.02.2019 21:48 Marja-Liisa Völlers zu Digitalpakt Schule
Nach der Einigung von Bund und Ländern im Vermittlungsausschuss hat der Bundestag heute das Gesetz zur Änderung des Grundgesetzes verabschiedet. Damit ist der Weg für den Digitalpakt frei. „Mit der Grundgesetzänderung kann der Digitalpakt Schule endlich kommen. Der Bund kann künftig die Länder finanziell bei ihren Bildungsaufgaben unterstützen. Das Kooperationsverbot wird damit endlich Geschichte sein.

19.02.2019 21:04 Unser Europaprogramm
Kommt zusammen und macht Europa stark! Entwurf des Wahlprogramms für die Europawahl Unser Zusammenhalt ist der Schlüssel zur Erfolgsgeschichte Europas. Wir wissen, dass wir zusammen stärker sind. Dass es unsere gemeinsamen Werte sind, die uns verbinden. Und dass wir mehr erreichen, wenn wir mit einer Stimme sprechen. Mit einer selbstbewussten Stimme, die in der Welt

19.02.2019 21:03 Fortschrittsprogramm für Europa
Um den Populisten und Nationalisten in Europa die Stirn zu bieten, reichen allgemeine Pro-Europa-Floskeln nicht aus, sagt SPD-Fraktionsvize Achim Post. Stattdessen braucht es ein konkretes Fortschrittsprogramm für Europa, so wie die SPD es jetzt vorlegt. „Das Europa-Wahlprogramm der SPD zeigt, die SPD kämpft für ein starkes und gerechteres Europa – ohne Wenn und Aber. Es ist nicht einfach

19.02.2019 20:57 Finanzielle Belastung von Pflegebedürftigen begrenzen
Heike Baehrens begrüßt die Bundesratsinitiative Hamburgs zur Weiterentwicklung der Pflegeversicherung: „Wir müssen die finanzielle Belastung von Pflegebedürftigen begrenzen. Darum ist es ein erster wichtiger Schritt, die Eigenanteile der Pflegebedürftigen nicht weiter wachsen zu lassen.“ „Der Vorstoß aus Hamburg kommt zur richtigen Zeit. Wir müssen die finanzielle Belastung von Pflegbedürftigen begrenzen. Insbesondere Menschen, die über einen langen Zeitraum auf eine

13.02.2019 09:55 SPD Europa: Wasser sparen in Zeiten des Klimawandels
Parlament beschließt Standpunkt zu Wasserwiederverwendung Ein Drittel der EU-Landfläche leidet unter Wasserknappheit. In Hitzesommern wie 2018 sind Menschen, Tiere und Pflanzen sehr von der Trockenheit betroffen. Besonders die südlichen Mitgliedstaaten erleiden dabei wirtschaftliche Milliardenschäden. Das Europäische Parlament sieht besonders viel Potential in der Wasserwiederverwendung in der Landwirtschaft. Am Dienstag, 12. Februar 2019, hat das Plenum

Ein Service von info.websozis.de