SPD-Jugend und Grüne Jugend rufen gemeinsam zur Teilnahme an „Fridays for Future“ in Sindelfingen auf

Veröffentlicht am 31.01.2019 in Aktuelles

v.l.n.r. Dominik Ernst (Juso-Kreisvorsitzender), Özgür Celik (Organisator), Tobias Bacherle (Stadtrat, B90 Die Grünen)

Während die CDU-Jugend harte Strafen für die beteiligten Schüler fordert, solidarisieren sich SPD-Jugend und Grüne Jugend mit den Schülern.

Inspiriert durch die Schulstreiks der Schwedin Greta Thunberg rief der Sindelfinger Gymnasiast Özgür Celik am Freitag, den 25.01. erstmals zu einer fridays-for-future-Demo auf dem Marktplatz auf. Zahlreiche Schüler beteiligten sich am Schulstreik. Die Initiative setzt sich für eine weitsichtigere Umweltpolitik ein. Nach der Kundgebung auf dem Marktplatz folgte noch eine Spontandemonstration direkt vor dem Rathaus. Die Sprechchöre wie „Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr unsere Zukunft klaut!“ und „Streik in der Schule! Streik im Betrieb! Das ist unsere Antwort auf eure Politik“ dürften im Rathaus unüberhörbar gewesen sein. So kamen auch einige Beamte an die Fenster.

An den kommenden Freitagen haben die Organisatoren wieder Schulstreiks ab 11.30 Uhr angekündigt.

Der Organisator Özgür Celik richtet sich bei der ersten Auflage mit folgenden Worten an seine Mitstreiter: „Ihr alle seid gekommen, trotz dieser Kälte und obwohl euch von Schulleitern und Lehrern mit harten Maßnahmen gedroht wurde. Heute stehen wir hier und sind unüberhörbar. Neben uns gehen heute noch viele Tausende in Europa und der Welt auf die Straße. Wir kämpfen für unsere Zukunft, weil unsere Eltern und Großeltern es versäumt haben.“
 

Der grüne Stadtrat Tobias Bacherle unterstützt die Demonstration und begrüßt das Engagement der jungen Menschen: "Das ist gelebte Demokratie und Partizipation. Statt nachsitzen zu verordnen, sollten  die Schulen diesen Ball jetzt aufzunehmen und die Politisierung der jungen Menschen fördern. Das Thema Klimaschutz kann ja gut in den Unterricht integriert werden, aber auch externe Referierende jetzt einzuladen und über die Arbeit der Kohlekommission, aber auch das Versagen der letzten Jahre beim Umstieg auf erneuerbare Energien und in der Verkehrswende zu diskutieren.

Nicht zuletzt sind in vier Monaten Kommunal- und Europawahlen. Und diese Proteste sind eine grandiose Grundlage für eine hohe Wahlbeteiligung!“
Auch der 18-Jährige Schüler Dominik Ernst, Kreisvorsitzender der Jusos, nahm am Schulstreik teil. Er betont vor allem die überparteiliche Zusammenarbeit und appelliert an andere politische Jugendorganisationen: „Wir sind eine der größten politischen Jugend-Bewegungen seit der 68er-Bewegung. Ich freue mich hier heute an der Seite von Tobi zu stehen und dass Jusos und Grüne Jugend gemeinsam für das gleiche Ziel kämpfen. Ich möchte auch an alle anderen Jugendorganisationen appellieren, sich uns anzuschließen.“

 

Homepage Jusos im Kreis Böblingen

Counter

Besucher:462097
Heute:5
Online:3

WebsoziInfo-News

05.06.2020 19:15 Bernhard Daldrup zu Kommunen im Konjunkturpaket
Milliardenschwere Entlastung der Kommunen im Konjunkturpaket Der Bund erstattet den Kommunen für das Jahr 2020 die Hälfte der Gewerbesteuerausfälle in Höhe von 5,9 Milliarden Euro. Darüber hinaus erhöht er dauerhaft seinen Anteil an den Kosten der Unterkunft für Langzeitarbeitslose. Die Städte und Gemeinden haben dadurch jedes Jahr vier Milliarden Euro mehr in den Kassen. Die

04.06.2020 05:10 Koalition einigt sich auf Konjunkturpaket – „Mit Wumms“
Insgesamt 130 Milliarden Euro nehmen Bund und Länder für ein großes Konjunkturpaket in die Hand. Allein 120 Milliarden Euro davon kommen vom Bund. Im Mittelpunkt stehen Unterstützung für Familien, eine Mehrwertsteuersenkung und die Entlastung der Kommunen. Auch die Stromkosten sollen sinken. Und für Branchen, die besonders von den Folgen der Corona-Pandemie betroffen sind, wird es

03.06.2020 18:45 Kinderbonus: So stärken wir Familien
Familien sind von den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise besonders betroffen. Sie hatten zum Beispiel durch die Schließung von Schulen und Kitas besondere Lasten zu tragen. Noch immer können viele Eltern aufgrund der eingeschränkten Kita- und Schulöffnungszeiten nicht voll arbeiten. Deswegen wollen wir sie gezielt mit einem Kinderbonus unterstützen: 300 Euro einmalig zur freien Verfügung für

03.06.2020 18:43 US-Präsident Donald Trump sollte ausnahmsweise das Richtige tun
Die Proteste in den USA nach dem gewaltsamen Tod von George Floyd schlagen in Gewalt um. Die Gründe sind für SPD-Fraktionsvizin Gabriela Heinrich klar: struktureller Rassismus und ein populistischer Präsident. „Ich trauere mit den Demonstrierenden in den USA um den getöteten George Floyd. Ich habe Verständnis für die Wut, ihr Protest ist selbstverständlich. Das gewaltsame Umschlagen

01.06.2020 11:04 Kindertag: Für ein gutes Aufwachsen aller Kinder
Am 1. Juni ist Internationaler Kindertag. An dem Tag macht auch die SPD-Bundestagsfraktion auf die Rechte und Bedürfnisse von Kindern aufmerksam. „Der Internationale Kindertag am 1. Juni findet in diesem Jahr unter den aller Orten zu spürenden Auswirkungen des Corona-Virus statt. Kinder und ihre Familien stehen derzeit oft unter noch mehr Druck als es ohne

Ein Service von info.websozis.de