SPD-Fraktionschef Andreas Stoch zu Gast bei der Kreis-SPD

Veröffentlicht am 19.07.2018 in Pressemitteilungen

Am Donnerstagabend trafen sich rund 100 Mitglieder der Kreis-SPD in Ehningen zur Jahreshauptversammlung. Zu Gast war der Fraktionsvorsitzende der SPD im baden-württembergischen Landtag, Andreas Stoch. Im Mittelpunkt stand die Landespolitik.

Kreisvorsitzende Jasmina Hostert begrüßte die Anwesenden und ging aufgrund des Streits zwischen den Unionsparteien zunächst auf die Bundespolitik ein: „Die SPD ist momentan die einzige Regierungspartei, die Verantwortung übernimmt und den Koalitionsvertrag ernsthaft umsetzen will.“ Es könne nicht sein, dass andere wichtige Themen, wie Wohnungsbau, Pflege und Digitalisierung völlig in den Hintergrund geraten. Anschließend ging Hostert auf die Landespolitik ein. Als alleinerziehende Mutter einer Tochter, kritisierte Hostert Kultusministerin Eisenmann. Sie wolle die vom Bund bereitgestellten Mittel für Kinderbetreuung in Baden-Württemberg ausschließlich in Qualität der Kinderbetreuung investieren. Hostert, ebenfalls Vorsitzende des Gesamtelternbeirates der Kitas in Böblingen, betonte, dass vor allem der Einstieg in die Gebührenfreiheit ein großes Thema bei den Eltern sei. „Ich erwarte, dass die SPD hier Druck macht und nicht zulässt, dass Qualität und Gebührenfreiheit gegeneinander ausgespielt werden“, so Hostert.

 

Als nächstes kam Andreas Stoch zu Wort. Er mache sich große Sorgen um den Rechtsdruck in der EU. Das europäische Projekt stehe derzeit unter Druck wie seit dem zweiten Weltkrieg nicht mehr. Die CSU spiele in Berlin mit dem Feuer um die Zukunft Europas. Bei der Landespolitik angelangt kritisierte er den politischen Stillstand im Land, da die grün-schwarze Koalition sich bei vielen Themen, wie z. B. Fahrverbote, überhaupt nicht einigen kann. Eine grüne Handschrift ließe sich teilweise gar nicht mehr erkennen. Nach seiner Rede zur Lage im Land kamen zahlreiche Anwesende zu Wort. Es wurde unter anderem über Bildungs- und Verkehrspolitik sowie bezahlbaren Wohnungsbau diskutiert. Andreas Stoch nahm sich die Zeit auf alle vorgebrachten Themen ausführlich zu antworten. Bei  vielen der diskutierten Themen brauche es eine enge Verzahnung zwischen Kommunal- und Landespolitik. So ließen sich optimale Lösungen für die Bürger im Land erzielen.

 

Homepage SPD KV Böblingen

Counter

Besucher:462097
Heute:40
Online:2

WebsoziInfo-News

12.12.2018 19:10 Ausbildungsbilanz 2018: Eine starke Ausbildung für alle
Das Bundesinstitut für Berufsbildung hat heute seine Ausbildungsbilanz für 2018 vorgestellt. Die Bilanz wirft Licht und Schatten. Sie macht deutlich, dass die Novelle des Berufsbildungsgesetzes (BBIG) überfällig ist. Die bisher bekannten Vorschläge der Bundesbildungsministerin greifen noch in jeder Hinsicht viel zu kurz. Wir wollen mit der Modernisierung das weltweit anerkannte, kooperative Zusammenspiel von Sozialpartnern, Staat

11.12.2018 20:45 10 Jahre Lebensmittel ohne Gentechnik sind ein großer Erfolg
Eine im Auftrag der SPD-Bundestagsfraktion erstellte Analyse zeigt, dass ‚Ohne Gentechnik‘ ein sehr erfolgreiches Marktsegment ist. Seit zehn Jahren gelten für das Label klare und strenge gesetzliche Vorgaben. Angebot und Nachfrage nach Milch, Eiern, Käse und Fleisch von Tieren, die ohne Gentechnik gefüttert wurden, wachsen weiter. „Das freiwillige Label ‚Ohne Gentechnik‘ sorgt für mehr Transparenz für

11.12.2018 20:41 Gute-Kita-Gesetz: mehr Qualität, weniger Gebühren
Der Bundestag beschließt diese Woche das Gute-Kita-Gesetz. Katja Mast sagt: Der Bund investiert 5,5 Millarden Euro für gute Kitas – und damit für gute Kinderbetreuung. „Das Gute-Kita-Gesetz kommt! Damit lösen wir unser Versprechen ein: mehr Qualität, weniger Gebühren.  Für die SPD-Bundestagfraktion ist klar: Jedes Kind muss die gleichen Chancen auf gute Kinderbetreuung haben. Dafür investiert der Bund

11.12.2018 20:37 Patienten brauchen eine sichere Versorgung mit Arzneimitteln
Die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagfraktion, Sabine Dittmar, äußert sich zu den Vorschlägen zur Weiterentwicklung der Apotheken, die Gesundheitsminister Spahn heute vorgestellt hat. „Seit dem EuGH-Urteil haben wir mit der Diskussion über das RX-Versandhandelsverbot zwei Jahre verloren. Die Vorschläge, die Gesundheitsminister Spahn jetzt vorgelegt hat, sind uns teilweise gut bekannt. Wir selbst haben sie in ähnlicher Form schon vor Monaten in

09.12.2018 19:38 Europa ist die Antwort
Die kommenden Jahre werden entscheidend dafür sein, ob wir die großen Aufgaben der Zeit gemeinsam anpacken – und bewältigen. Ob wir der europäischen Idee neuen Schub geben. Oder ob der Weg zurück führt in nationalstaatliches Klein-Klein – und wir die Weltpolitik der anderen nur an der Seitenlinie kommentieren und erdulden. Um nichts weniger geht es

Ein Service von info.websozis.de