SPD-Fraktionschef Andreas Stoch zu Gast bei der Kreis-SPD

Veröffentlicht am 19.07.2018 in Pressemitteilungen

Am Donnerstagabend trafen sich rund 100 Mitglieder der Kreis-SPD in Ehningen zur Jahreshauptversammlung. Zu Gast war der Fraktionsvorsitzende der SPD im baden-württembergischen Landtag, Andreas Stoch. Im Mittelpunkt stand die Landespolitik.

Kreisvorsitzende Jasmina Hostert begrüßte die Anwesenden und ging aufgrund des Streits zwischen den Unionsparteien zunächst auf die Bundespolitik ein: „Die SPD ist momentan die einzige Regierungspartei, die Verantwortung übernimmt und den Koalitionsvertrag ernsthaft umsetzen will.“ Es könne nicht sein, dass andere wichtige Themen, wie Wohnungsbau, Pflege und Digitalisierung völlig in den Hintergrund geraten. Anschließend ging Hostert auf die Landespolitik ein. Als alleinerziehende Mutter einer Tochter, kritisierte Hostert Kultusministerin Eisenmann. Sie wolle die vom Bund bereitgestellten Mittel für Kinderbetreuung in Baden-Württemberg ausschließlich in Qualität der Kinderbetreuung investieren. Hostert, ebenfalls Vorsitzende des Gesamtelternbeirates der Kitas in Böblingen, betonte, dass vor allem der Einstieg in die Gebührenfreiheit ein großes Thema bei den Eltern sei. „Ich erwarte, dass die SPD hier Druck macht und nicht zulässt, dass Qualität und Gebührenfreiheit gegeneinander ausgespielt werden“, so Hostert.

 

Als nächstes kam Andreas Stoch zu Wort. Er mache sich große Sorgen um den Rechtsdruck in der EU. Das europäische Projekt stehe derzeit unter Druck wie seit dem zweiten Weltkrieg nicht mehr. Die CSU spiele in Berlin mit dem Feuer um die Zukunft Europas. Bei der Landespolitik angelangt kritisierte er den politischen Stillstand im Land, da die grün-schwarze Koalition sich bei vielen Themen, wie z. B. Fahrverbote, überhaupt nicht einigen kann. Eine grüne Handschrift ließe sich teilweise gar nicht mehr erkennen. Nach seiner Rede zur Lage im Land kamen zahlreiche Anwesende zu Wort. Es wurde unter anderem über Bildungs- und Verkehrspolitik sowie bezahlbaren Wohnungsbau diskutiert. Andreas Stoch nahm sich die Zeit auf alle vorgebrachten Themen ausführlich zu antworten. Bei  vielen der diskutierten Themen brauche es eine enge Verzahnung zwischen Kommunal- und Landespolitik. So ließen sich optimale Lösungen für die Bürger im Land erzielen.

 

Homepage SPD KV Böblingen

Counter

Besucher:462097
Heute:13
Online:2

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

26.02.2019, 17:30 Uhr - 19:30 Uhr AfA Stammtisch
AfA Stammtisch

28.02.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr AfA IT40 Plus
AfA IT40 Plus

11.03.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Lesung mit Wolfgang Schorlau
Lesung mit Wolfgang Schorlau Wolfgang Schorlau liest aus „Die Schützende Hand“, dem Roman, der …

28.03.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr AfA Mitgliederversammlung
AfA Mitgliederversammlung

09.04.2019, 17:30 Uhr - 19:30 Uhr AfA Stammtisch
AfA Stammtisch

Alle Termine

WebsoziInfo-News

21.02.2019 21:48 Marja-Liisa Völlers zu Digitalpakt Schule
Nach der Einigung von Bund und Ländern im Vermittlungsausschuss hat der Bundestag heute das Gesetz zur Änderung des Grundgesetzes verabschiedet. Damit ist der Weg für den Digitalpakt frei. „Mit der Grundgesetzänderung kann der Digitalpakt Schule endlich kommen. Der Bund kann künftig die Länder finanziell bei ihren Bildungsaufgaben unterstützen. Das Kooperationsverbot wird damit endlich Geschichte sein.

19.02.2019 21:04 Unser Europaprogramm
Kommt zusammen und macht Europa stark! Entwurf des Wahlprogramms für die Europawahl Unser Zusammenhalt ist der Schlüssel zur Erfolgsgeschichte Europas. Wir wissen, dass wir zusammen stärker sind. Dass es unsere gemeinsamen Werte sind, die uns verbinden. Und dass wir mehr erreichen, wenn wir mit einer Stimme sprechen. Mit einer selbstbewussten Stimme, die in der Welt

19.02.2019 21:03 Fortschrittsprogramm für Europa
Um den Populisten und Nationalisten in Europa die Stirn zu bieten, reichen allgemeine Pro-Europa-Floskeln nicht aus, sagt SPD-Fraktionsvize Achim Post. Stattdessen braucht es ein konkretes Fortschrittsprogramm für Europa, so wie die SPD es jetzt vorlegt. „Das Europa-Wahlprogramm der SPD zeigt, die SPD kämpft für ein starkes und gerechteres Europa – ohne Wenn und Aber. Es ist nicht einfach

19.02.2019 20:57 Finanzielle Belastung von Pflegebedürftigen begrenzen
Heike Baehrens begrüßt die Bundesratsinitiative Hamburgs zur Weiterentwicklung der Pflegeversicherung: „Wir müssen die finanzielle Belastung von Pflegebedürftigen begrenzen. Darum ist es ein erster wichtiger Schritt, die Eigenanteile der Pflegebedürftigen nicht weiter wachsen zu lassen.“ „Der Vorstoß aus Hamburg kommt zur richtigen Zeit. Wir müssen die finanzielle Belastung von Pflegbedürftigen begrenzen. Insbesondere Menschen, die über einen langen Zeitraum auf eine

13.02.2019 09:55 SPD Europa: Wasser sparen in Zeiten des Klimawandels
Parlament beschließt Standpunkt zu Wasserwiederverwendung Ein Drittel der EU-Landfläche leidet unter Wasserknappheit. In Hitzesommern wie 2018 sind Menschen, Tiere und Pflanzen sehr von der Trockenheit betroffen. Besonders die südlichen Mitgliedstaaten erleiden dabei wirtschaftliche Milliardenschäden. Das Europäische Parlament sieht besonders viel Potential in der Wasserwiederverwendung in der Landwirtschaft. Am Dienstag, 12. Februar 2019, hat das Plenum

Ein Service von info.websozis.de