Politische Gestalter gesucht

Veröffentlicht am 22.07.2018 in Pressemitteilungen

Die Jusos im Kreis Böblingen beschäftigen sich derzeit intensiv mit den Planungen für die Kommunalwahlen im Frühjahr 2019 und wollen auch jungen Leuten ohne Parteibuch die Gelegenheit bieten zu kandidieren.

„Junge Leute sind die Gestalter von morgen. Die Kommunalpolitik hat mit den größten Einfluss auf den Alltag und bietet die Möglichkeit die eigene Stadt oder Gemeinde zu verändern", erklärt Jan Hambach, Vorsitzender der SPD-Jugend im Kreis Böblingen und ab 1. August auch Stadtrat in Renningen. 

Gesucht sind Interessierte zwischen 18 und 35 Jahren, die sich für ihre Gemeinde stark machen möchten. Eine Parteimitgliedschaft ist nicht nötig; besonders Mitglieder in Vereinen und Jugendorganisationen sind angesprochen, sagt Beisitzerin Philippa Stolle aus Leonberg und ergänzt: „Vor allem Jugendliche und junge Erwachsene, die sich bereits im Sport, in der Kultur, im Naturschutz oder an anderen Stellen engagieren, sind gefragt. Sie bringen oftmals viele wichtige Erfahrungen mit, um der Jugend in ihrer Kommune eine Stimme zu geben. Aber auch alle anderen, die sich jetzt für ihren Ort und unsere Demokratie einbringen wollen, sind herzlich willkommen.“ Interessierte können sich per E-Mail unter jan.hambach@me.com oder per WhatsApp unter 0152 22714720 melden.

 

Homepage Jusos im Kreis Böblingen

Counter

Besucher:462097
Heute:118
Online:1

WebsoziInfo-News

20.01.2020 17:06 Libyen-Konferenz
Waffenembargo und Schweigen der Waffen Diplomatischer Durchbruch beim Berliner Libyen-Gipfel: Die in den Bürgerkrieg verwickelten Staaten haben sich zu einer Einhaltung des Waffenembargos und einem Ende der militärischen Unterstützung für die Konfliktparteien in Libyen verpflichtet. Die Libyen-Konferenz sei „ein wichtiger friedenstiftender Beitrag der deutschen Außenpolitik und ein großer diplomatischer Erfolg von Außenminister Heiko Maas“, begrüßte

20.01.2020 17:05 Nicht die Zeit, neue Bedingungen bei der Grundrente aufzumachen
SPD-Fraktionsvizin Katja Mast wehrt sich gegen alle Versuche, die getroffenen Vereinbarungen zur Grundrente jetzt wieder in Frage zu stellen. „Die Grundrente kommt wie vereinbart. Und jetzt ist bestimmt nicht die Zeit, neue Bedingungen aufzumachen. Der Gesetzentwurf geht jetzt seinen Gang in der Regierung und dann im Parlament. Wir begrüßen, dass Bundessozialminister Hubertus Heil dabei immer die Menschen

16.01.2020 16:29 Herzlichen Glückwunsch, Münte!
Franz Müntefering wird 80. Von der Volksschule zum Vizekanzler. Ein Vollblutpolitiker aus Überzeugung. Sozialdemokrat, immer. Stets ist er dabei er selbst geblieben: nüchtern, gelassen, mutig, voller Leidenschaft, mitunter verschmitzt und nie abgehoben. Immer unverwechselbar. Dafür schätzen ihn die Menschen – über Parteigrenzen hinweg. Das Glückwunschschreiben der Parteivorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans im Wortlaut. Quelle:

11.01.2020 22:04 Für mehr bezahlbare Wohnungen
Wir wollen die preistreibende Spekulation mit Grund und Boden bekämpfen, damit Wohnungen entstehen, deren Mieten alle zahlen können. Mit kaum etwas anderem lässt sich so leicht Geld verdienen wie mit Grundstücken und den Gebäuden darauf. Besonders seit der Finanzkrise wird mit Boden und Immobilien spekuliert. In Stuttgart etwa kommen bereits 50 Prozent der Immobilieninvestitionen aus

03.01.2020 08:17 Das ändert sich 2020
Mehr Geld für Auszubildende, Familien, Rentnerinnen und Rentner – sowie günstigere Bahnfahrten für alle: Die Bundesregierung hat für 2020 viele Änderungen auf den Weg gebracht. Was sich für die Menschen in Deutschland in diesem Jahr ändert. Die wichtigsten Neuregelungen im Überblick auf spd.de

Ein Service von info.websozis.de