Klare Position zum Klimaschutz - Jusos treffen Greenpeace

Veröffentlicht am 28.11.2017 in Pressemitteilungen

Die Klimaziele waren Thema der gescheiterten Jamaika-Sondierungen und auch die SPD diskutiert aktuell den Kohleausstieg. Während auf dem Klimagipfel in Bonn um das Pariser Klimaabkommens gerungen wurde, diskutierte Thomas Teufel von Greenpeace Böblingen-Sindelfingen auf Einladung des Juso-Kreisverband Böblingen mit dem Politik-Nachwuchs über die Folgen des Klimawandels und mögliche politische Maßnahmen.

„Die aktuelle Diskussion um Glyphosat sowie die immer noch laufenden Kohlekraftwerke zeigen wie wenig wir tatsächlich dazu beitragen, die Erderwärmung zu mindern und das Artensterben zu stoppen“, meint der Vorsitzende der SPD-Jugendorganisation Jan Hambach aus Renningen. Für eine ökologische und soziale Wende brauche es einen Ausstieg aus der Kohle, moderne Mobilitätskonzepte, eine klimafreundliche Landwirtschaft und ein Umdenken in der Gesellschaft. Teufel wies in seinem Vortrag auf die Probleme bei der Energiewende und die möglichen Folgen des Klimawandels hin. Die Auswirkungen auf unsere Ökosysteme seien schon bei wenigen Grad Erderwärmung verheerend, zudem nähmen Naturkatastrophen, der Anstieg des Meeresspiegels und Flüchtlingsströme zu. Er mahnte ein klares Bekenntnis der SPD zum Ausstieg aus der Kohle an, was bei dem kürzlich stattgefundenen Landesparteitag der SPD Baden-Württemberg im Initiativantrag der Jusos bereits angeklungen war.

Die Sindelfingerin Hannah-Lea Braun aus dem Juso-Kreisvorstand ergänzt: „Wir könnten die schmutzigsten Kohlekraftwerke mit dem höchsten CO2-Ausstoß sofort abschalten ohne die Energieversorgung zu gefährden.“ Seit Jahren exportiert die Bundesrepublik Deutschland sogar Strom ins Ausland. In der Energiewende lägen aber auch viele Chancen, wie die Elektromobilität, Energieeinsparungen und die Gestaltung einer nachhaltigen Lebensgrundlage, betont Braun abschließend.

 

Homepage Jusos im Kreis Böblingen

Counter

Besucher:462097
Heute:7
Online:1

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

26.02.2019, 17:30 Uhr - 19:30 Uhr AfA Stammtisch
AfA Stammtisch

28.02.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr AfA IT40 Plus
AfA IT40 Plus

28.03.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr AfA Mitgliederversammlung
AfA Mitgliederversammlung

09.04.2019, 17:30 Uhr - 19:30 Uhr AfA Stammtisch
AfA Stammtisch

09.05.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr AfA IT40 Plus
AfA IT40 Plus

Alle Termine

WebsoziInfo-News

21.01.2019 20:33 100 Jahre Frauenwahlrecht
Wir feiern 100 Jahre Frauenwahlrecht! Endlich durften Frauen wählen und gewählt werden. Seit 100 Jahren treten wir nun gemeinsam für unser Ideal der Gleichstellung ein. Es ist noch viel zu tun. Auf die nächsten 100! STARKE STIMMEN FÜR DEMOKRATIE

21.01.2019 20:30 Ein Bündnis für Parität!
Fraktionsübergreifend fordern weibliche und männliche Abgeordnete des Bundestages ein Paritätsgesetz für die gleiche Anzahl von Frauen und Männern im Parlament. Katja Mast und  Eva Högl erläutern die Gründe und das Vorgehen. „Veränderungen im Wahlrecht gab es immer nur, wenn mutige Frauen sich für ihre Rechte eingesetzt haben und mutige Männer mit Ihnen gekämpft haben. Gerade die Entstehung des Grundgesetzes

18.01.2019 20:30 Nukleare Aufrüstung ist keine sinnvolle Antwort
Carsten Schneider hält die Star-Wars-Pläne von Trump für Fantasien eines gefährlichen Halbstarken. Nukleare Aufrüstung könne keine sinnvolle Antwort auf sicherheitspolitische Herausforderungen sein. „Eine neue Welle nuklearer Aufrüstung kann keine sinnvolle Antwort auf die großen sicherheitspolitischen Herausforderungen unserer Zeit sein. Deshalb muss alles getan werden, um die vertragsbasierte Abrüstung in Europa zu sichern und zu stärken. Hierbei kann

17.01.2019 20:38 Barley zum Brexit „Unsere Hand bleibt ausgestreckt“
Die SPD-Spitzenkandidatin für die Europawahl, Katarina Barley, sieht angesichts der verfahrenen Lage in London zunehmende Chancen für ein zweites Referendum über den Ausstieg Großbritanniens aus der EU. „Mein Eindruck ist, dass diese Möglichkeit wahrscheinlicher geworden ist, als sie das noch vor wenigen Wochen war“, sagte die Bundesjustizministerin am Mittwoch in Berlin. Die deutliche Ablehnung des

14.01.2019 18:16 Kinder, Chancen, Bildung – Wir wollen, dass Deutschland das kinderfreundlichste Land in Europa wird!
Starke Kinder – starkes Land Die SPD steht dafür, dass jedes Kind es schaffen kann. Wenn wir für mehr soziale Gerechtigkeit sorgen wollen, müssen wir bei den Kindern beginnen. Denn Kinder machen unser Land auch in Zukunft stark. Deshalb müssen wir allen Kindern eine gute Ausbildung ermöglichen, und jedem Kind die Chance geben, seine Potenziale

Ein Service von info.websozis.de