Klare Position zum Klimaschutz - Jusos treffen Greenpeace

Veröffentlicht am 28.11.2017 in Pressemitteilungen

Die Klimaziele waren Thema der gescheiterten Jamaika-Sondierungen und auch die SPD diskutiert aktuell den Kohleausstieg. Während auf dem Klimagipfel in Bonn um das Pariser Klimaabkommens gerungen wurde, diskutierte Thomas Teufel von Greenpeace Böblingen-Sindelfingen auf Einladung des Juso-Kreisverband Böblingen mit dem Politik-Nachwuchs über die Folgen des Klimawandels und mögliche politische Maßnahmen.

„Die aktuelle Diskussion um Glyphosat sowie die immer noch laufenden Kohlekraftwerke zeigen wie wenig wir tatsächlich dazu beitragen, die Erderwärmung zu mindern und das Artensterben zu stoppen“, meint der Vorsitzende der SPD-Jugendorganisation Jan Hambach aus Renningen. Für eine ökologische und soziale Wende brauche es einen Ausstieg aus der Kohle, moderne Mobilitätskonzepte, eine klimafreundliche Landwirtschaft und ein Umdenken in der Gesellschaft. Teufel wies in seinem Vortrag auf die Probleme bei der Energiewende und die möglichen Folgen des Klimawandels hin. Die Auswirkungen auf unsere Ökosysteme seien schon bei wenigen Grad Erderwärmung verheerend, zudem nähmen Naturkatastrophen, der Anstieg des Meeresspiegels und Flüchtlingsströme zu. Er mahnte ein klares Bekenntnis der SPD zum Ausstieg aus der Kohle an, was bei dem kürzlich stattgefundenen Landesparteitag der SPD Baden-Württemberg im Initiativantrag der Jusos bereits angeklungen war.

Die Sindelfingerin Hannah-Lea Braun aus dem Juso-Kreisvorstand ergänzt: „Wir könnten die schmutzigsten Kohlekraftwerke mit dem höchsten CO2-Ausstoß sofort abschalten ohne die Energieversorgung zu gefährden.“ Seit Jahren exportiert die Bundesrepublik Deutschland sogar Strom ins Ausland. In der Energiewende lägen aber auch viele Chancen, wie die Elektromobilität, Energieeinsparungen und die Gestaltung einer nachhaltigen Lebensgrundlage, betont Braun abschließend.

 

Homepage Jusos im Kreis Böblingen

Counter

Besucher:462097
Heute:18
Online:1

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

30.11.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr AfA Mitgliederversammlung / Jahresabschluss
AfA Mitgliederversammlung / Jahresabschluss    

06.12.2018, 18:00 Uhr - 18:00 Uhr AfA IT 40 Plus
AfA IT 40 Plus Arbeiterzentrum, Sindelfinger Str. 14, 71032 Böblingen

Alle Termine

WebsoziInfo-News

18.11.2018 17:01 5G: Menschen auf dem Land dürften nicht außen vor bleiben
Der stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Sören Bartol erwartet von der Bundesnetzagentur bei der anstehenden Versteigerung deutliche Vorgaben für den Ausbau mit schnellem Internet. „Mobilfunkunternehmen, die mit staatlichen Frequenzen Geld verdienen wollen, müssen im Gegenzug klare Auflagen für deren Nutzung bekommen. Frau Klöckner und Herr Seehofer müssen ihren Streit mit dem Chef des Kanzleramts über die Versorgungsauflagen umgehend klären. Die Koalition

18.11.2018 16:59 Der Sozialstaat muss Partner der Bürgerinnen und Bürger sein
Den Sozialen Arbeitsmarkt einzuführen, war ein Paradigmenwechsel. Die stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Katja Mast will diesen Weg weitergehen. „Die SPD-Fraktion diskutiert über die Zukunft und verbindet das mit dem Hier und Jetzt. Diese Debatte ist wichtig und richtig. Wir wollen den Alltag der Menschen verbessern – wir wollen entlasten, statt Ellenbogen. Mit dem Sozialen Arbeitsmarkt sind wir in der Regierung

16.11.2018 16:59 Der Verkehrsminister hat sich im Ton vergriffen
Der Verkehrsminister sollte sich auf die Diesel-Nachrüstsets konzentrieren, kommentiert SPD-Fraktionsvize Sören Bartol die Vorwürfe gegenüber Umweltministerin Svenja Schulze. „Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hat sich mit seiner Kritik an der Bundesumweltministerin gehörig im Ton vergriffen. Das ewige Gestreite bringt doch niemanden weiter. Herr Scheuer weiß selbst, dass sein Ministerium eine Menge dafür tun kann, damit die technische Nachrüstung von Dieselfahrzeugen zügig kommt. Er

13.11.2018 20:21 Europäische Batteriezellenfertigung – der Staat handelt, die Wirtschaft muss nachziehen
Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat heute Fördermittel in Höhe von einer Milliarde Euro für die Ansiedlung einer Batteriezellenproduktion in Deutschland angekündigt. Dies ist erfreulich, um die Technologieführerschaft für die wichtigste Komponente der elektronischen Fahrzeuge im eigenen Land zu erhalten. Innovative Arbeitsplätze können so entstehen, eine Abhängigkeit von asiatischen Herstellern kann vermieden werden. „Elektrische

11.11.2018 19:30 Andrea Nahles beim Debattencamp „Wir werden Hartz IV hinter uns lassen“
Klar links profiliert eröffnet Andrea Nahles das SPD-Debattencamp. Die Forderung, Hartz IV zu überwinden steht dabei stellvertretend für die Grundrichtung, in die sie die Partei lenken will. Bündnispartner für ihren Kurs findet sie bei erfolgreichen linken Regierungschefs in Europa. Die SPD will Deutschlands Sozialstaat fit für die Zukunft machen. „Wir brauchen eine große, umfassende, tiefgreifende

Ein Service von info.websozis.de