Halbzeitbilanz zur grün-schwarzen Landesregierung: SPD fordert gebührenfreie Kitas, Wohnungsbau und mehr Engagement

Veröffentlicht am 19.11.2018 in Pressemitteilungen

Sascha Binder (2. v. l.)

In der Holzgerlinger Stadthalle zog der SPD-Kreisverband Böblingen gemeinsam mit dem stellvertretenden Vorsitzenden der SPD-Landtagsfraktion Sascha Binder aus Geislingen eine Halbzeitbilanz zur grün-schwarzen Regierungsarbeit im Land. 

Binder fand deutliche Worte: CDU-Innenminister Strobl sei als Innenminister schlichtweg überfordert. Nach einem sexuellen Übergriff in Freiburg hätte der Innenminister nicht einmal gewusst was Sachlage sei. Binder, der sich als innenpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion intensiv mit Innen- und Polizeipolitik befasst, habe aber noch nie von einem Polizisten erzählt bekommen, dass es Taktik wäre, Haftbefehle nicht umzusetzen, wie es Strobel darstelle. Der grüne Ministerpräsident Kretschmann liese zudem immer deutlicher erkennen, dass Grüne und CDU in Baden-Württemberg kaum mehr zu unterscheiden seien. Sei es bei den Dieselfahrverboten, abfälligen Äußerungen über Flüchtlinge oder der Bildung.

Alleinstellungsmerkmal der SPD im Landtag sei, dass die Sozialdemokraten als einzige Fraktion die Gebührenfreiheit in der Kindertagesbetreuung fordern. „Wir haben jetzt mit dem guten Kita-Gesetz die Möglichkeit 170 Millionen Euro aus Berlin abzurufen und einen Einstieg in die Gebührenfreiheit einzuleiten. CDU und Grüne lehnen das aber ab“, fasst der stellvertretende SPD-Kreisvorsitzende Jan Hambach zusammen. Zudem seien Qualitätsverbesserungen und Kostenfreiheit kein Widerspruch, sondern lediglich eine Frage des politischen Willens.

Binder betonte, dass sich die SPD in der aktuellen Haushaltsdebatte für die Schaffung einer Landeswohnbaugesellschaft einsetze. Im Haushalt seien 320 Millionen Euro nicht abgerufen worden, die man jetzt für die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum einsetzen könne. Dies solle auf Liegenschaften des Landes geschehen.

Auch die Gemeinschaftsschule, die sich mittlerweile als Erfolgsmodell beweise, würde im Landtag allein von der SPD verteidigt. „Die guten Abschlussnoten und die hohe Nachfrage zeigen, dass individuelle Förderung und längeres gemeinsames Lernen der Schlüssel zu mehr Gerechtigkeit in der Bildung sind“, erklärt Hambach abschließend.

 

Homepage SPD KV Böblingen

Counter

Besucher:462097
Heute:8
Online:1

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

26.02.2019, 17:30 Uhr - 19:30 Uhr AfA Stammtisch
AfA Stammtisch

28.02.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr AfA IT40 Plus
AfA IT40 Plus

28.03.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr AfA Mitgliederversammlung
AfA Mitgliederversammlung

09.04.2019, 17:30 Uhr - 19:30 Uhr AfA Stammtisch
AfA Stammtisch

09.05.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr AfA IT40 Plus
AfA IT40 Plus

Alle Termine

WebsoziInfo-News

21.01.2019 20:33 100 Jahre Frauenwahlrecht
Wir feiern 100 Jahre Frauenwahlrecht! Endlich durften Frauen wählen und gewählt werden. Seit 100 Jahren treten wir nun gemeinsam für unser Ideal der Gleichstellung ein. Es ist noch viel zu tun. Auf die nächsten 100! STARKE STIMMEN FÜR DEMOKRATIE

21.01.2019 20:30 Ein Bündnis für Parität!
Fraktionsübergreifend fordern weibliche und männliche Abgeordnete des Bundestages ein Paritätsgesetz für die gleiche Anzahl von Frauen und Männern im Parlament. Katja Mast und  Eva Högl erläutern die Gründe und das Vorgehen. „Veränderungen im Wahlrecht gab es immer nur, wenn mutige Frauen sich für ihre Rechte eingesetzt haben und mutige Männer mit Ihnen gekämpft haben. Gerade die Entstehung des Grundgesetzes

18.01.2019 20:30 Nukleare Aufrüstung ist keine sinnvolle Antwort
Carsten Schneider hält die Star-Wars-Pläne von Trump für Fantasien eines gefährlichen Halbstarken. Nukleare Aufrüstung könne keine sinnvolle Antwort auf sicherheitspolitische Herausforderungen sein. „Eine neue Welle nuklearer Aufrüstung kann keine sinnvolle Antwort auf die großen sicherheitspolitischen Herausforderungen unserer Zeit sein. Deshalb muss alles getan werden, um die vertragsbasierte Abrüstung in Europa zu sichern und zu stärken. Hierbei kann

17.01.2019 20:38 Barley zum Brexit „Unsere Hand bleibt ausgestreckt“
Die SPD-Spitzenkandidatin für die Europawahl, Katarina Barley, sieht angesichts der verfahrenen Lage in London zunehmende Chancen für ein zweites Referendum über den Ausstieg Großbritanniens aus der EU. „Mein Eindruck ist, dass diese Möglichkeit wahrscheinlicher geworden ist, als sie das noch vor wenigen Wochen war“, sagte die Bundesjustizministerin am Mittwoch in Berlin. Die deutliche Ablehnung des

14.01.2019 18:16 Kinder, Chancen, Bildung – Wir wollen, dass Deutschland das kinderfreundlichste Land in Europa wird!
Starke Kinder – starkes Land Die SPD steht dafür, dass jedes Kind es schaffen kann. Wenn wir für mehr soziale Gerechtigkeit sorgen wollen, müssen wir bei den Kindern beginnen. Denn Kinder machen unser Land auch in Zukunft stark. Deshalb müssen wir allen Kindern eine gute Ausbildung ermöglichen, und jedem Kind die Chance geben, seine Potenziale

Ein Service von info.websozis.de