Frischer Wind und reichlich Erfahrung - Jasmina Hostert bleibt Kreisvorsitzende

Veröffentlicht am 30.06.2019 in Pressemitteilungen

Der neue Vorstand des SPD Kreisverbands Böblingen.

Passend zur Aktion unseres Bundesaußenministers Heiko Maas „Donnerstag der Demokratie“, haben sich am vergangenen Donnerstag die Mitglieder*innen des SPD Kreisverbands Böblingen in Dagersheim getroffen, um mit der Wahl eines neuen Vorstands die Weichen für die kommenden zwei Jahre zu stellen.

Mit einem überragenden Ergebnis wurde Jasmina Hostert einstimmig als Vorsitzende des Kreisverbands bestätigt. „Ich bin überwältigt und freue mich über das Vertrauen und den Rückenwind meiner Genossinnen und Genossen. Nun heisst es, weiterhin für die SPD Flagge im Kreis Böblingen zu zeigen, und für sozial-demokratische Inhalte einzustehen“, so Hostert. 

In ihrer dritten Amtszeit stehen ihr mit Norbert Gietz, Jan Hambach und Manfred Ruckh drei erfahrene Stellvertreter zur Seite. Auch Rolf Scherer als Kassier wurde von den Mitglieder*innen im Amt bestätigt. Neuer Pressesprecher des Kreisverbands ist Kai Marquardt, als neue Schriftführerin wurde Ute May gewählt.

Der Vorstand wird durch die Beisitzer*innen Ilayda Akpinar, Pia Ellen Böttcher, Eren Gürbüz, Christiane Knauf und Jochen Schlotterbeck komplettiert.

Mit einer guten Mischung aus jungen und erfahrenen Köpfen startet der SPD Kreisverband Böblingen mit frischem Wind und großer Zuversicht in das kommende Arbeitsjahr. Dem neuen Vorstand gehören mit Jasmina Hostert (36) und Jan Hambach (24) zwei frisch gewählte Gemeinderäte an. Dies ist ein Zeichen für die gute Verankerung in den Kommunen. „Wir müssen vor Ort bei den Menschen sein, um unseren Landkreis für die Bürgerinnen und Bürger gerechter, moderner und nachhaltiger zu gestalten.“ so die neue und alte Vorsitzende Jasmina Hostert, die den Landkreis Böblingen darüber hinaus im Regionalparlament vertritt. Jan Hambach vertritt die SPD außerdem im frisch gewählten Kreistrag. „Die Schaffung von mehr bezahlbaren Wohnraum, Entlastung der Familien durch gebührenfreie Kinderbetreuung, sowie ein gut ausgebauter, barrierefreier und bezahlbarer öffentlicher Nahverkehr gehören daher zu unseren zentralen Anliegen“, so Hostert.

Neben personellen Entscheidungen haben die Genoss*innen auch inhaltlich debattiert und sich für die Stärkung ehrenamtlicher Ersthelfer sowie das Verbot der betäubungslosen Ferkelkastration ausgesprochen.

 

Homepage SPD KV Böblingen

Counter

Besucher:462097
Heute:153
Online:1

WebsoziInfo-News

17.02.2020 20:21 Bärbel Bas zur Bertelsmann-Studie / Gesetzliche Krankenversicherung
Die Krankenversicherung muss solidarisch finanziert werden Würden auch privat Versicherte in die gesetzliche Krankenversicherung einzahlen, würden deren Beiträge laut einer Studie drastisch sinken. SPD-Fraktionsvizin Bas macht deutlich, wo ihre Fraktion steht. „Die private Krankenversicherung kommt der gesetzlichen Krankenversicherung teuer zu stehen. Gerade die, die mehr verdienen, beteiligen sich nicht an der Solidargemeinschaft. Wir fordern daher schon

16.02.2020 20:24 Wir sichern Mobilität für alle und fördern das Wirtschaftswachstum
SPD-Fraktionsvize Bartol erläutert den so genannten Investitionsrahmenplan. „Die steigenden Investitionen in den Verkehrsbereich beweisen, dass wir auf dem richtigen Weg sind: Wir sichern Mobilität für alle und fördern das Wirtschaftswachstum. Insbesondere im Schienenbereich müssen die Gelder jetzt schnell in die Infrastruktur fließen, denn Klimaschutz hängt unmittelbar von der Modernisierung der Infrastruktur ab. Da sich die

11.02.2020 08:04 In die neue Zeit. Zukunft gerecht verteilen.
In die neue Zeit. Zukunft gerecht verteilen. Die SPD hat auf einer Klausurtagung in Berlin wichtige Maßnahmen für „eine gerechte Ordnung auf dem Arbeitsmarkt im 21. Jahrhundert“ beschlossen. „Die SPD ist und bleibt die Partei der Arbeit“, sagte Parteichefin Saskia Esken am Sonntagabend. weiterlesen auf spd.de

06.02.2020 21:33 Katja Mast zur Grundrente
Die Grundrente kommt. Schon in der kommenden Woche soll das Bundeskabinett sich mit dem Gesetzentwurf befassen. Fraktionsvizin Katja Mast freut sich, dass die fachlichen Details geklärt sind. „Zielgerade bei den Verhandlungen zur Grundrente: Wir haben gesagt, sie kommt. Und sie kommt. Es ist sehr gut, dass die fachlichen Details geklärt sind. Das war eine große Kraftanstrengung

03.02.2020 11:52 Finanztransaktionssteuer führt zu mehr Steuergerechtigkeit
Die Kritik des österreichischen Bundeskanzlers an der Finanztransaktionsteuer hält einer genauen Betrachtung nicht Stand. Die Besteuerung des Aktienhandels ist der erste Schritt zu einer umfassenden Finanztransaktionsteuer. Kleinanleger werden nicht spürbar belastet, da sie Aktien zur Vermögensbildung erwerben und nicht auf kurzfristige Veräußerungsgewinne aus sind. „Die Finanztransaktionsteuer führt zu einer fairen Besteuerung des Finanzsektors, welcher weder

Ein Service von info.websozis.de