Die Zukunft der solidarischen Rentenversicherung: Das Konzept der SPD

Veröffentlicht am 10.10.2012 in Bundespolitik

Diskussionsveranstaltung Die Zukunft der solidarischen Rentenversicherung: Das Konzept der SPD
17.11.2012, 11:15 Uhr

EINLADUNG:

Die Zukunft der solidarischen Rentenversicherung: Das Konzept der SPD

Liebe Genossinnen und Genossen,

über die Zukunft des Rentensystems wird derzeit nicht nur in unserer Partei, sondern auch in der breiten Bevölkerung intensiv diskutiert. Dabei geht es vor allem darum, wie die Lebensstandardsicherung auch künftig durch das solidarische Rentensystem erhalten bleiben kann, da durch brüchige Erwerbsbiografien und sinkende Rentenansprüche immer mehr Menschen von Altersarmut bedroht sein werden.

Wir wollen gemeinsam mit Euch und mit Dr. Judith Kerschbaumer über das aktuelle Rentenkonzept der SPD und die Perspektiven einer gerechten Altersvorsorge diskutieren. Als Leiterin des Sozialbereichs in der ver.di- Bundesverwaltung und Autorin zahlreicher einschlägiger Publikationen ist sie Rentenexpertin, die darüber hinaus die soziale Entwicklung genau im Blick hat.

PROGRAMM

11.15 – 11.30 BEGRÜSSUNG UND ERÖFFNUNG, Gerhard Gaiser und Hilde Mattheis MdB
11.30 – 13.30 IMPULS UND DISKUSSION
Dr. Judith Kerschbaumer, Leiterin des Bereichs Sozialpolitik, ver.di Bundesverwaltung
Moderation: Leni Breymaier, Landesbezirksleiterin ver.di, stv. SPD- Landesvorsitzende

Wir freuen uns auf eine zahlreiche Teilnahme.

Mit solidarischen Grüßen

Gerhard Gaiser, Kreisvorsitzender
Hilde Mattheis MdB

Örtlichkeit
Waldheim Heslach
DACHSWALDWEG 180
70569 Stuttgart

Einladung als PDF

 

Counter

Besucher:462097
Heute:61
Online:2

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

31.08.2019, 11:30 Uhr - 13:00 Uhr Antikriegstag Sindelfingen

12.09.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr AfA IT40 Plus
AfA IT40 Plus

26.09.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr AfA Mitgliederversammlung
AfA Mitgliederversammlung

22.10.2019, 17:30 Uhr - 19:30 Uhr AfA Stammtisch
AfA Stammtisch

29.11.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr AfA Mitgliederversammlung
AfA Mitgliederversammlung

Alle Termine

WebsoziInfo-News

23.08.2019 10:09 Thorsten Schäfer-Gümbel im Interview
„Vermögensteuer wird keine Arbeitsplätze gefährden“ Das Interview auf rp – https://rp-online.de/politik/deutschland/kommissarischer-spd-chef-thorsten-schaefer-guembel-vermoegensteuer-wird-keine-arbeitsplaetze-gefaehrden_aid-45256001

21.08.2019 16:14 Soli: Koalition hält Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und Bürgern
Von 2021 fällt der Solidaritätszuschlag für mehr als 90 Prozent aller Steuerzahler weg. Achim Post erläutert, warum die SPD-Fraktion aber will, dass die absoluten Top-Verdiener weiter ihren Beitrag leisten sollen. „Mit dem heute im Kabinett auf den Weg gebrachten Gesetz zur weitgehenden Abschaffung des Soli hält die Koalition Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und

21.08.2019 16:13 Steigende Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes
Heute veröffentlichte Zahlen des Statistischen Bundesamtes belegen: Seit Inkrafttreten des Anerkennungsgesetzes haben sich die jährlichen Antragszahlen verdoppelt. Insgesamt wurden etwa 140.700 Anträge in den Jahren 2012 bis 2018 gestellt. Das ist ein wichtiger Beitrag zur Fachkräftesicherung, es müssen aber noch weitere Maßnahmen ergriffen werden. „Die steigenden Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes und das große

21.08.2019 16:12 Brexit: Johnson will offenbar nicht aus der Rolle des Populisten heraus
SPD-Fraktionsvizechef Post stellt klar: Das, was der britische Premier als Verhandlungsangebot bisher an die EU übermittelt hat, sind Wünsch-Dir-Was-Ideen, die nichts mit der realen Verhandlungskonstellation zu tun haben.  „Bei Boris Johnson hat man leider den Eindruck, dass er nicht aus der Rolle des Populisten heraus will – oder es gar nicht kann. Das, was er als

18.08.2019 17:31 Abbau des Soli darf kein Entlastungsprogramm für Millionäre sein
SPD-Fraktionsvize Post stellt klar, unter welchen Bedingungen die SPD-Fraktion zu einer kompletten Abschaffung des Solidaritätszuschlags bereit wäre: höhere Einkommen- und Reichensteuer für Topverdiener.  „Wir sollten in der Koalition jetzt das machen, was wir gemeinsam vereinbart haben und den Soli für 90 Prozent der Steuerzahlerinnen und Steuerzahler abschaffen. Das ist kein Pappenstiel, den wir da planen,

Ein Service von info.websozis.de