Böblingen: 7. Europakongress 2018

Veröffentlicht am 19.09.2018 in Europa
Europa aus erster Hand

Böblingen: 7. Europakongress 2018

Einladung und Programm als PDF

https://www.afa-boeblingen.de/dl/Flugblatt-zum-Europakongress-2018.pdf

 



Vom Kopf auf die Füße: Für ein demokratisches Europa der kleinen Leute statt eines Europas der Konzerne

Je näher man es anschaut, umso ferner blickt es zurück

Vor sieben Jahren begannen wir mit dieser Veranstaltungsreihe. Der Europakongress hat es sich zur Aufgabe gemacht, über die neoliberale, unsoziale und kapitalistische Ausrichtung der Europäischen Union zu informieren. Dem setzen wir Berichte von sozialen, demokratischen und transparenten Bewegungen, Kämpfen und Erfolgen entgegen.

Statt einer Wirtschaftsfestung, die sich abschottet gegen Geflüchtete und Menschen in Not, wollen wir ein humanistisches, tolerantes und menschenfreundliches Europa. Deswegen bieten wir wieder aktuelle Themen und Gäste aus anderen Ländern, die helfen, unseren Blick über den Tellerrand zu erweitern.

 

 

 

Themen


Angriffe auf das Arbeitsrecht in Frankreich

Frankreich hat im letzten Jahr verstärkte Angriffe auf die Rechte der ArbeitnehmerInnen erlebt. Welche „Reformen“ wurden den Menschen aufgezwungen? Welche Kämpfe gab es dagegen? Welche Erfolge und Niederlagen? Wie wird es sich in Zukunft entwickeln?

Der Referent Bernard Schmid ist Autor und Rechtsanwalt. Er hat knapp zehn Jahre lang als angestellter Jurist gearbeitet, von 2007 bis 2014 für die antirassistische Nichtregierungsorganisation MRAP und 2014/15 als Referent bei der CGT. Heute ist er als Rechtsanwalt selbständig und mehrheitlich im Arbeitsrecht sowie im Ausländer- und Asylrecht tätig


Österreich auf strammem Rechtsaußenkurs:
Die OMAS GEGEN RECHTS halten öffentlich dagegen

In Österreich gibt es seit dem Regierungsantritt der neuen Bundesregierung im Dezember 2017 eine Politik, die man in vielen Aspekten als rechtskonservativ bis rechtsradikal bezeichnen kann. Die lebendige Demokratie, die sich in Österreich seit dem 2. Weltkrieg entwickelt hat, soll zu einer „gelenkten Demokratie“ wie in Ungarn umgebaut werden. Sowohl in der Sozialpolitik als auch in der Frauenpolitik gibt es massive Rückschritte, der Rechtsstaat ist bedroht und der 12-Stunden-Tag für Arbeiterinnen und Arbeiter wird im Herbst ohne Prüfung des Gesetzes, wie es im demokratischen Parlamentarismus üblich ist, umgesetzt.

Die Facebookgruppe OMAS GEGEN RECHTS hat momentan ca. 3.400 Mitglieder. An die 100 Aktionen sorgten zwischen Dezember 2017 und Juni 2018 für großes mediales Interesse und hatte auch Aktionen in Deutschland zur Folge.

Unsere Referentin Monika Salzer arbeitete als Krankenhausseelsorgerin und ist bis heute als Psychotherapeutin in Wien tätig. Im November 2017 gründete sie auf Facebook die Gruppe OMAS GEGEN RECHTS


Kann ein bedingungsloses Grundeinkommen Probleme lösen?

Das Hartz-IV-System zwingt den Betroffenen eine menschenunwürdige Kontrolle und Überwachung auf. Mit Industrie 4.0 steht uns ein weiterer Rationalisierungsschub und Verlust von Arbeitsplätzen bevor. Kann das Bedingungslose Grundeinkommen diese Probleme lösen?

Unser Referent Jendrik Scholz ist Abteilungsleiter für Arbeits- und Sozialpolitik beim DGB-Bezirk Baden-Württemberg


Programmablauf


15:00 Uhr Saalöffnung
15:30 Uhr Kaffee und Kuchen
16:00 Uhr Begrüßung durch den DGB
16:30 Uhr Frankreich: Sozialabbau und Angriffe auf das Arbeitsrecht
17:40 Uhr Österreich: Omas gegen Rechts
19:00 Uhr Kann ein bedingungsloses Grundeinkommen Probleme lösen?
20:00 Uhr Schlusswort der Vorsitzenden des ver.di-Ortsvereins Böblingen Carola Grodszinski
20:15 Uhr Abendessen und gemütliches Beisammensein

Musikalische Umrahmung: Helmut Fiedler

Außerdem Informationen über die soziale Gemeinschaftsklinik in Kalamata (Griechenland) und über „Wir sind da!“ – junge BöblingerInnen aus verschiedenen Ländern helfen sich selbst.


Die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldung erbeten unter Tel. 0711 2028-332
oder boeblingen@dgb.de
Mehr Infos: www.facebook.com/Europakongress
 

Counter

Besucher:462097
Heute:40
Online:1

WebsoziInfo-News

12.12.2018 19:10 Ausbildungsbilanz 2018: Eine starke Ausbildung für alle
Das Bundesinstitut für Berufsbildung hat heute seine Ausbildungsbilanz für 2018 vorgestellt. Die Bilanz wirft Licht und Schatten. Sie macht deutlich, dass die Novelle des Berufsbildungsgesetzes (BBIG) überfällig ist. Die bisher bekannten Vorschläge der Bundesbildungsministerin greifen noch in jeder Hinsicht viel zu kurz. Wir wollen mit der Modernisierung das weltweit anerkannte, kooperative Zusammenspiel von Sozialpartnern, Staat

11.12.2018 20:45 10 Jahre Lebensmittel ohne Gentechnik sind ein großer Erfolg
Eine im Auftrag der SPD-Bundestagsfraktion erstellte Analyse zeigt, dass ‚Ohne Gentechnik‘ ein sehr erfolgreiches Marktsegment ist. Seit zehn Jahren gelten für das Label klare und strenge gesetzliche Vorgaben. Angebot und Nachfrage nach Milch, Eiern, Käse und Fleisch von Tieren, die ohne Gentechnik gefüttert wurden, wachsen weiter. „Das freiwillige Label ‚Ohne Gentechnik‘ sorgt für mehr Transparenz für

11.12.2018 20:41 Gute-Kita-Gesetz: mehr Qualität, weniger Gebühren
Der Bundestag beschließt diese Woche das Gute-Kita-Gesetz. Katja Mast sagt: Der Bund investiert 5,5 Millarden Euro für gute Kitas – und damit für gute Kinderbetreuung. „Das Gute-Kita-Gesetz kommt! Damit lösen wir unser Versprechen ein: mehr Qualität, weniger Gebühren.  Für die SPD-Bundestagfraktion ist klar: Jedes Kind muss die gleichen Chancen auf gute Kinderbetreuung haben. Dafür investiert der Bund

11.12.2018 20:37 Patienten brauchen eine sichere Versorgung mit Arzneimitteln
Die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagfraktion, Sabine Dittmar, äußert sich zu den Vorschlägen zur Weiterentwicklung der Apotheken, die Gesundheitsminister Spahn heute vorgestellt hat. „Seit dem EuGH-Urteil haben wir mit der Diskussion über das RX-Versandhandelsverbot zwei Jahre verloren. Die Vorschläge, die Gesundheitsminister Spahn jetzt vorgelegt hat, sind uns teilweise gut bekannt. Wir selbst haben sie in ähnlicher Form schon vor Monaten in

09.12.2018 19:38 Europa ist die Antwort
Die kommenden Jahre werden entscheidend dafür sein, ob wir die großen Aufgaben der Zeit gemeinsam anpacken – und bewältigen. Ob wir der europäischen Idee neuen Schub geben. Oder ob der Weg zurück führt in nationalstaatliches Klein-Klein – und wir die Weltpolitik der anderen nur an der Seitenlinie kommentieren und erdulden. Um nichts weniger geht es

Ein Service von info.websozis.de