Böblingen: 7. Europakongress 2018

Veröffentlicht am 19.09.2018 in Europa
Europa aus erster Hand

Böblingen: 7. Europakongress 2018

Einladung und Programm als PDF

https://www.afa-boeblingen.de/dl/Flugblatt-zum-Europakongress-2018.pdf

 



Vom Kopf auf die Füße: Für ein demokratisches Europa der kleinen Leute statt eines Europas der Konzerne

Je näher man es anschaut, umso ferner blickt es zurück

Vor sieben Jahren begannen wir mit dieser Veranstaltungsreihe. Der Europakongress hat es sich zur Aufgabe gemacht, über die neoliberale, unsoziale und kapitalistische Ausrichtung der Europäischen Union zu informieren. Dem setzen wir Berichte von sozialen, demokratischen und transparenten Bewegungen, Kämpfen und Erfolgen entgegen.

Statt einer Wirtschaftsfestung, die sich abschottet gegen Geflüchtete und Menschen in Not, wollen wir ein humanistisches, tolerantes und menschenfreundliches Europa. Deswegen bieten wir wieder aktuelle Themen und Gäste aus anderen Ländern, die helfen, unseren Blick über den Tellerrand zu erweitern.

 

 

 

Themen


Angriffe auf das Arbeitsrecht in Frankreich

Frankreich hat im letzten Jahr verstärkte Angriffe auf die Rechte der ArbeitnehmerInnen erlebt. Welche „Reformen“ wurden den Menschen aufgezwungen? Welche Kämpfe gab es dagegen? Welche Erfolge und Niederlagen? Wie wird es sich in Zukunft entwickeln?

Der Referent Bernard Schmid ist Autor und Rechtsanwalt. Er hat knapp zehn Jahre lang als angestellter Jurist gearbeitet, von 2007 bis 2014 für die antirassistische Nichtregierungsorganisation MRAP und 2014/15 als Referent bei der CGT. Heute ist er als Rechtsanwalt selbständig und mehrheitlich im Arbeitsrecht sowie im Ausländer- und Asylrecht tätig


Österreich auf strammem Rechtsaußenkurs:
Die OMAS GEGEN RECHTS halten öffentlich dagegen

In Österreich gibt es seit dem Regierungsantritt der neuen Bundesregierung im Dezember 2017 eine Politik, die man in vielen Aspekten als rechtskonservativ bis rechtsradikal bezeichnen kann. Die lebendige Demokratie, die sich in Österreich seit dem 2. Weltkrieg entwickelt hat, soll zu einer „gelenkten Demokratie“ wie in Ungarn umgebaut werden. Sowohl in der Sozialpolitik als auch in der Frauenpolitik gibt es massive Rückschritte, der Rechtsstaat ist bedroht und der 12-Stunden-Tag für Arbeiterinnen und Arbeiter wird im Herbst ohne Prüfung des Gesetzes, wie es im demokratischen Parlamentarismus üblich ist, umgesetzt.

Die Facebookgruppe OMAS GEGEN RECHTS hat momentan ca. 3.400 Mitglieder. An die 100 Aktionen sorgten zwischen Dezember 2017 und Juni 2018 für großes mediales Interesse und hatte auch Aktionen in Deutschland zur Folge.

Unsere Referentin Monika Salzer arbeitete als Krankenhausseelsorgerin und ist bis heute als Psychotherapeutin in Wien tätig. Im November 2017 gründete sie auf Facebook die Gruppe OMAS GEGEN RECHTS


Kann ein bedingungsloses Grundeinkommen Probleme lösen?

Das Hartz-IV-System zwingt den Betroffenen eine menschenunwürdige Kontrolle und Überwachung auf. Mit Industrie 4.0 steht uns ein weiterer Rationalisierungsschub und Verlust von Arbeitsplätzen bevor. Kann das Bedingungslose Grundeinkommen diese Probleme lösen?

Unser Referent Jendrik Scholz ist Abteilungsleiter für Arbeits- und Sozialpolitik beim DGB-Bezirk Baden-Württemberg


Programmablauf


15:00 Uhr Saalöffnung
15:30 Uhr Kaffee und Kuchen
16:00 Uhr Begrüßung durch den DGB
16:30 Uhr Frankreich: Sozialabbau und Angriffe auf das Arbeitsrecht
17:40 Uhr Österreich: Omas gegen Rechts
19:00 Uhr Kann ein bedingungsloses Grundeinkommen Probleme lösen?
20:00 Uhr Schlusswort der Vorsitzenden des ver.di-Ortsvereins Böblingen Carola Grodszinski
20:15 Uhr Abendessen und gemütliches Beisammensein

Musikalische Umrahmung: Helmut Fiedler

Außerdem Informationen über die soziale Gemeinschaftsklinik in Kalamata (Griechenland) und über „Wir sind da!“ – junge BöblingerInnen aus verschiedenen Ländern helfen sich selbst.


Die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldung erbeten unter Tel. 0711 2028-332
oder boeblingen@dgb.de
Mehr Infos: www.facebook.com/Europakongress
 

Counter

Besucher:462097
Heute:19
Online:1

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

21.10.2019, 17:00 Uhr - 25.10.2019, 19:00 Uhr 70 JAHRE DGB: WIR BEGRÜNDEN SOLIDARITÄT
70 JAHRE DGB: WIR BEGRÜNDEN SOLIDARITÄT Link auf die PDF  https://www.afa-boeblingen.de/dl/Folder_ …

08.11.2019, 15:30 Uhr - 21:00 Uhr 8. Europakongress 2019
8. Europakongress 2019

Alle Termine

WebsoziInfo-News

11.10.2019 12:02 Höchste Zeit für ein Demokratiefördergesetz
Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die Initiative der SPD-Bundesminister Giffey und Scholz für eine Aufstockung des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ um acht Millionen Euro für das Jahr 2020. Wir kämpfen für eine nachhaltige Förderung von Engagement, Mut, Zivilcourage und Konfliktfähigkeit. Deshalb fordern wir darüber hinaus ein Demokratiefördergesetz. „Das demokratische Miteinander in den Herzen und Köpfen aller ist das

11.10.2019 12:01 Malu Dreyer gratuliert Abiy Ahmed zum Friedensnobelpreis
Zur Verleihung des Friedensnobelpreises an Abiy Ahmed erklärt die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer: Ich gratuliere dem äthiopischen Ministerpräsidenten Abiy Ahmed für die Auszeichnung zum diesjährigen Friedensnobelpreis. Abiy Ahmed hat in kürzester Zeit den Weg zu Demokratie in seinem Land und Frieden in der Region geebnet. Seine mutige Annäherung gegenüber Eritrea befriedet einen der am längsten

10.10.2019 21:45 Alle reden über Klimaschutz: Wir legen los!
Wir handeln jetzt, damit Deutschland die Klimaziele erreicht. Für den Klimaschutz und für unsere Kinder, Enkel und Urenkel. Lange haben wir für ein Klimaschutzgesetz gekämpft. Dafür, dass Klimaschutz rechtlich verbindlich wird. Dafür, dass jeder Bereich genaue CO2-Einsparziele erfüllen muss – egal, ob Energiewirtschaft, Industrie, Verkehr, Gebäude, Landwirtschaft oder Abfallwirtschaft. Und dafür, dass es ein Sicherheitsnetz gibt, wenn

10.10.2019 21:43 Der Angriff auf die Synagoge in Halle ist politisch gesehen keine Einzeltat
Die SPD-Fraktion verurteilt den rechtsterroristischen Anschlag in Halle auf Schärfste. Rolf Mützenich warnt davor, die Tat als Einzelfall zu sehen. Die Verharmlosung von rechtsradikalem Gedankengut dürfe nicht länger hingenommen werden. „Die SPD-Bundestagsfraktion verurteilt den rechtsterroristischen Anschlag in Halle aufs Schärfste. Der hinterhältige Angriff auf die Synagoge und der kaltblütige Mord an Menschen ist politisch gesehen keine

10.10.2019 21:23 Jetzt ist eine gemeinsame Reaktion der Weltgemeinschaft gefragt
Fraktionsvizin Gabriela Heinrich schaut besorgt auf die Entwicklungen an der türkisch-syrischen Grenze. Die Türkei müsse dazu gebracht werden, die militärische Eskalation umgehend zu beenden. „Jetzt ist eine gemeinsame Reaktion der Weltgemeinschaft gefragt. Die Türkei muss dazu gebracht werden, die militärische Eskalation umgehend zu beenden. Syrien braucht Wege zum Frieden statt eine weitere Destabilisierung und humanitäre Krisen.

Ein Service von info.websozis.de