Auf Hambach folgt Ernst – Jusos wählen neuen Vorstand

Veröffentlicht am 02.01.2019 in Jusos in Aktion

Bei ihrer Jahreshauptversammlung am 22. Dezember haben die Jusos im Kreis Böblingen einen neuen Vorstand gewählt.

 

Unter den anwesenden Gästen befand sich die SPD-Kreisvorsitzende und stellvertretende Landesvorsitzende Jasmina Hostert. Die Sitzungsleitung oblag dem stellvertretenden Juso-Landesvorsitzenden Florian Burkhardt. Ebenfalls anwesend waren Vertreter anderer Juso-Kreisverbände, des Juso-Landesmagazins kontra, der lokalen SPD-Ortsvereine, der AG 60+, der Jungen Europäischen Föderalisten und der Jungen Liberalen im Kreis Böblingen.

Der scheidende Juso-Kreisvorsitzende Jan Hambach (24) und der bisherige Stellvertretende Eren Gürbüz (26) verabschiedeten sich mit einem Rückblick auf zweieinhalb erfolgreiche Jahre: Der Juso-Kreisverband konnte einen Mitgliederzuwachs verbuchen, hat mittlerweile wieder drei Arbeitsgemeinschaften als regionale Untergliederungen (zur AG Nordkreis kamen die AGs Sindelfingen/Böblingen und Herrenberg/Gäu) und stellt über 60 Kandidierende für die Kommunalwahlen im Jahr 2019, was in Baden-Württemberg einmalig ist.

Zum Abschied bedankt sich Hambach bei den Jusos: „Ohne euren Einsatz im Kreisverband, vor Ort in den jeweiligen AGs und anderen Gremien wäre unsere Arbeit nicht so erfolgreich gewesen. Ich wünsche dem neuen Kreisvorstand alles Gute.“

Auf Hambach folgt nun Dominik Ernst (18) aus Sindelfingen als neuer Kreisvorsitzender. Ernst war bereits in den vergangenen Jahren aktives Mitglied im Kreisvorstand und hatte sich insbesondere mit der S60-Kampagne für Nachtbahnen sowie der #Sifiziehtsdurch-Kampagne für die Legalisierung von Cannabis hervorgetan. Darüber hinaus baute er die AG Sindelfingen/Böblingen mit auf.

Neben Ernst sind als Stellvertretende Hannah-Lea Braun (21), Steffi Engmann (25) und Benjamin Merkt (15) gewählt worden. Neue Beisitzerinnen und Beisitzer sind Jannis Ahlert (16), Deborah Häberle (23), Jochen Schlotterbeck (31), Philippa Stolle (23) sowie Martin Wenger (18).

Martin Wenger wurde außerdem als Landesausschussdelegierter gewählt, seine Stellvertreterinnen und -vertreter in dieser Funktion sind Hannah-Lea Braun, Jochen Schlotterbeck und Jamie Speidel (20).

Vor der Wahl stellten sich die Kandidierenden mit den Themen vor, die ihnen besonders wichtig sind: Die Bandbreite reicht von ÖPNV über Europa und Gleichberechtigung bis hin zu Umweltschutz und der besseren Förderung sozialer Berufe. „Wir sind wieder ein sehr bunter Vorstand, in dem ganz unterschiedliche Interessen und Fähigkeiten vertreten sind. So können wir unsere Arbeit breit aufziehen“, befindet Hannah-Lea Braun.

Mit den Kommunal- und Europawahlen im kommenden Mai sowie der Landesdelegiertenkonferenz der Jusos Baden-Württemberg – dem „Parteitag“ der Jusos mit über 200 Delegierten –, die vom Böblinger Kreisverband ausgerichtet wird, steht der neue Vorstand in diesem Arbeitsjahr also vor einigen Herausforderungen, denen Dominik Ernst optimistisch entgegensieht: „Wir sind ein super aufgestellter Kreisverband mit vielen motivierten Leuten“, so der neue Vorsitzende. „Packen wir’s an!“

 

Auf dem Bild v.l.n.r.: Jochen Schlotterbeck, Hannah-Lea Braun, Dominik Ernst, Debbie Häberle, Philippa Stolle, Martin Wenger, Steffi Engmann und Benjamin Merkt.

 

Homepage Jusos im Kreis Böblingen

Counter

Besucher:462097
Heute:44
Online:1

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

28.03.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr AfA Mitgliederversammlung
AfA Mitgliederversammlung

07.04.2019, 11:00 Uhr - 14:00 Uhr Was ist los bei Real? /
Einladung zum Brunch am 11.04.2019 Link zur Einladung als PDF https://www.afa-boeblingen.de …

09.04.2019, 17:30 Uhr - 19:30 Uhr AfA Stammtisch
AfA Stammtisch

30.04.2019, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr IG Metall in der Region Stuttgart Nadine Boguslawski 1. Bevollmächtigte in Stuttgart
Nadine Boguslawski 1. Bevollmächtigte (Geschäftsführerin) berichtet aus der Region Stuttgart üb …

01.05.2019, 10:00 Uhr - 10:00 Uhr DGB Kundgebung 1.Mai 2019 Sindelfingen
 

Alle Termine

WebsoziInfo-News

24.03.2019 18:57 Kommt zusammen für ein starkes Europa!
Mit einer klar proeuropäischen Haltung will die SPD der europäischen Idee neuen Schub geben. Auf ihrem Parteikonvent für die Europawahl beschloss sie einstimmig ein fortschrittliches Programm, das auf Zusammenhalt statt Spaltung setzt. „Lasst uns jetzt gemeinsam ein solidarisches Haus Europa für alle bauen“, rief die SPD-Spitzenkandidatin für die Europawahl Katarina Barley den Delegierten zu. MEHR

19.03.2019 20:09 Wir brauchen flächendeckende und leistungsfähige Mobilfunknetze
Die SPD-Bundestagsfraktion schlägt ein Bundesförderprogramm Mobilfunk vor, um die Regionen zu versorgen, in denen sich Investitionen für Telekommunikationsunternehmen finanziell nicht rentieren. Dort, wo der Marktausbau versagt, muss der Staat eingreifen und für die Infrastruktur Sorge tragen. Nur so können die sogenannten weißen Flecken geschlossen werden. „Noch immer gibt es zahlreiche Funklöcher in Deutschland. Ursächlich hierfür

18.03.2019 15:16 ASF – Frauen verdienen mehr!
Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen (ASF) Maria Noichl erklärt: Wie in jedem Jahr bedeutet dieses Datum, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet haben. Bedingt wird dies durch einen nach wie vor bestehenden Gender Pay Gap von 21 Prozent in Deutschland, einem der größten in der ganzen

15.03.2019 07:31 AG Selbst Aktiv begrüßt die Einigung der Regierungskoalition zum Wahlrecht für Menschen mit Behinderungen
Anlässlich der Einigung der Koalition erklärt der Vorsitzende von Selbst Aktiv Karl Finke: Das Bundesverfassungsgericht hatte mit seinem Urteil vom 29. Januar 2019 die Aufrechterhaltung von Wahlrechtsausschlüssen für Menschen, die unter Vollbetreuung aller Angelegenheiten stehen, für verfassungswidrig erklärt. Dies gilt auch für Straftäter, die wegen Schuldunfähigkeit in einem geschlossenen psychiatrischen Krankenhaus untergebracht sind. Die Karlsruher

13.03.2019 20:29 „Europa muss politischer werden“
Exklusiv-Interview mit Vizekanzler Olaf Scholz Der Bundesfinanzminister erläutert für spdfraktion.de das sozialdemokratische Konzept eines sozialen Europas und begründet, weshalb eine Reform des Sozialstaates notwendig ist. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

Ein Service von info.websozis.de