6. Europakongress 2017

Veröffentlicht am 12.10.2017 in Arbeitsgemeinschaften


Programm Freitag, 20. Oktober 2017


15:30 Uhr Kaffee und Kuchen
16:00 Uhr Begrüßung und Einleitung: Martin Kunzmann, DGB-Landesvorsitzender
16:30 Uhr Griechenland: Wie NGOs den Alltag vor Ort bewältigen
17:15 Uhr Italien: Vom Widerstand armer Bauern in den Abruzzen
17:45 Uhr Pause
18:15 Uhr Großbritannien: Gewerkschaftsmacht in der Nachbarschaft?
18:45 Uhr Türkei: Der autoritäre Kurs spitzt die Polarisierung der Gesellschaft gefährlich zu
19:30 Uhr Spanien: Armut – Selbstorganisation und Widerstand
20:00 Uhr International: Wir sind da!
20:30 Uhr Abendessen und Ausklang
Musikalische Umrahmung: Helmut Fiedler

 


Seit dem 1. Europakongress 2012 haben wir uns mit den Auswirkungen der Finanzkrise in den Ländern Europas beschäftigt.

Wir haben beleuchtet und hinterfragt, was Ursachen für Sozialabbau, steigende Arbeitslosigkeit, Demokratieabbau usw. sind und wie der Neoliberalismus weiterhin ungestört die herrschende Politik bestimmt, obwohl er mit der Krise 2012 sein totales Versagen in der Praxis bewiesen hat.
Auch die Ursachen der globalen Völkerwanderung wurden thematisiert, und wie am Beispiel der Flüchtlingsdebatte rechtes Gedankengut wieder mal hoffähig wird. 2017 nun wollen wir uns nochmal an einigen Beispielen von sozialen Bewegungen und Initiativen ansehen, wie eine
soziale Bürgerbewegung entstehen kann. Solche Beispiele lehren uns, dass sich eine echte Opposition entwickeln kann, die mit demokratischen Aktionen und solidarischen Ideen wieder Hoffnung macht, dass es besser werden kann.


Auch die Gewerkschaften müssen dabei eine Rolle spielen, sind sie doch eine der ältesten sozialen Bewegungen im Kapitalismus.


Gemeinsam müssen wir weiterkommen!


Griechenland: Die Katastrophen auf der Insel Lesvos

Wie NGOs den Alltag vor Ort bewältigen und vor welchen Herausforderungen sie stehen. Engagierte StuttgarterInnen berichten über ihre Erfahrungen auf der Insel. Sie werden diejenigen Projekte und Organisationen vorstellen, die vor Ort noch Hilfe leisten, und erläutern, wie man diese unterstützen kann.


Italien: Vom Widerstand armer Bauern in den Abruzzen

Vom Kampf gegen obrigkeitliche Wasserdiebe und für genossenschaftliche und ökologische Formen von Leben und Arbeiten. Norbert Kreuzkamp erzählt von „umgekehrten Streiks“ der Bergbauern und von ihrer Solidarität mit afrikanischen Flüchtlingen. Er ist Sozialwissenschaftler und Erwachsenenbildner, Coach und Fluchthelfer.


Großbritannien: Gewerkschaftsmacht in der Nachbarschaft?

Im Jahr 2011 hat die größte britische Gewerkschaft Unite the Union ein Programm des territorialen Strukturaufbaus gestartet. Das Themenspektrum ist breit: von Austeritätspolitik über Jobcenter, Gesundheit und Wohnen, parteiliche Beratung und Begleitung, Mobilisierung und Organizing.
 

Pauline Bader forscht als Promotionsstipendiatin der HansBöckler-Stiftung zu gewerkschaftlichem Strukturaufbau und Selbstorganisierung im Stadtteil.


Türkei: Immer wieder stellt sich die Frage: Wohin steuert das Land?

Der autoritäre Kurs der AKP um den Staatspräsidenten Erdoğan spitzt die Polarisierung der Gesellschaft gefährlich zu. Gleichzeitig erfolgen gravierende Einschnitte in demokratische Rechte. Das Recht auf Versammlung, auf Recht auf freie Meinung und kritische Berichterstattung geraten zunehmend unter die Räder. Doch wie sieht es mit der sozialen Bewegung aus? Welche Gegenbewegung(en) gibt es? Wer sind ihre Akteure, was sind ihre Forderungen? Darüber berichtet Sidar Carman, Vorsitzende des Bundesverbandes Migrantinnen.


Spanien: Armut – Selbstorganisation und Widerstand

Das Wohnungsproblem wird immer größer. Immobilienhaie und Banken verfügen über 80.000 Wohnungen, die leer stehen und aus denen viele BürgerInnen aufgrund der Wirtschaftskrise vertrieben wurden. Aktionen und Lösungsvorschläge selbstorganisierter Bürgerinitiativen, die neue Wege wagen. Referent: Isaac Gonzalez (GEW)


International: Gruppe „Wir sind da!“

Junge BöblingerInnen aus verschiedenen Ländern helfen sich selbst. Flüchtlinge sind nicht schwach, sondern stark, wenn sie zusammenhalten. Sie werden uns von ihren neuesten Aktivitäten berichten.


Musik: Lieder aus den verschiedenen Ländern

Helmut Fiedler sorgt für die passende musikalische Einleitung
 


http://nordwuerttemberg.dgb.de/termine/++co++2e82056a-9705-11e7-b914-525400e5a74a

 

Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung erbeten:

oder boeblingen@dgb.de

Mehr Infos: www.facebook.com/Europakongress

 

Counter

Besucher:462097
Heute:58
Online:2

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

24.07.2018, 17:30 Uhr - 19:30 Uhr AfA Biergarten in Sindelfingen
AfA Biergarten in Sindelfingen (Wettbachplatz)    

13.09.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr AfA IT 40 Plus
AfA IT 40 Plus Arbeiterzentrum, Sindelfinger Str. 14, 71032 Böblingen

28.09.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr AfA Mitgliederversammlung
AfA Mitgliederversammlung    

30.10.2018, 17:30 Uhr - 30.12.2017, 19:30 Uhr AfA Stammtisch in Sindelfingen
AfA Stammtisch in Sindelfingen im Restaurant & Cafe Köz, Mercedesstraße 14, 71063 Sindelfinge …

09.11.2018, 15:00 Uhr - 21:30 Uhr Europakongress
Europakongress in Böblingen

Alle Termine

WebsoziInfo-News

18.07.2018 19:54 Die Kommission für gleichwertige Lebensverhältnisse beginnt ihre Arbeit
Heute hat das Bundeskabinett die Einsetzung einer Kommission für gleichwertige Lebensverhältnisse beschlossen. Die Kommission soll aus Vertretern der Bundesregierung, der Bundesländer und der Kommunalen Spitzenverbände bestehen. „Wir haben uns bei den Koalitionsverhandlungen erfolgreich für die Einrichtung einer Kommission ‚Gleichwertige Lebensverhältnisse‘ eingesetzt. Unterteilt wird die jetzt beschlossene Kommission in sechs verschiedene Unterarbeitsgruppen, die jeweils selbständig über

18.07.2018 19:52 Künstliche Intelligenz für alle
Das Bundeskabinett hat heute Eckpunkte für eine Strategie „Künstliche Intelligenz“ (KI) beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion wird die parlamentarische Debatte bis zur Vorstellung der endgültigen Strategie vorantreiben und aktiv auf die neuen Chancen im Bildungs- und Forschungsbereich eingehen. „Wir unterstützen die im neuen Eckpunktepapier angedachte Stärkung der KI-Forschung in Deutschland und Europa. Als zentrale Technologie der Digitalisierung

10.07.2018 16:01 Nationale Behörden müssen sich schneller europaweit austauschen
Debatte um besseren Schutz vor EU-Lebensmittelskandalen „Die nationalen Behörden müssen Problemfälle schneller dem europaweiten Schnellwarnsystem melden. Damit haben wir ein starkes Instrument an der Hand, um verunreinigte, falsch deklarierte oder gar gesundheitsgefährdende Produkte möglichst rasch aus dem Verkehr zu ziehen“, sagt die SPD-Europaabgeordnete Susanne Melior, Mitglied im Ausschuss für Lebensmittelsicherheit. Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat am Dienstag,

10.07.2018 15:59 SPD- Ostbeauftragter Dulig fordert Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Treuhand
Martin Dulig, SPD-Ostbeauftragter, fordert zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand die Einsetzung einer Wahrheitskommission, um damit die gesamtdeutsche Debatte über die Nachwendezeit voranzubringen: „Ich bin sicher, wenn wir im Osten in die Zukunft wollen, müssen wir erst einmal hinter uns die Geschichte aufräumen. Eine Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand muss dazu ein zentrales

07.07.2018 09:17 Etappensieg für die Freiheit des Internets
Chance auf Korrektur der umstrittenen Urheberrechtsreform Eine knappe Mehrheit der Europaparlamentarier hat am Donnerstag, 5. Juli 2018, die umstrittene Urheberrechtsreform zunächst gestoppt. Die Trilog-Verhandlungen über die neuen Vereinbarungen werden vorerst nicht starten. Kontrovers sind insbesondere die neuen Bestimmungen zu sogenannten Uploadfiltern. „Uploadfilter gefährden die Meinungsfreiheit. Algorithmen sind nicht in der Lage, eine Urheberrechtsverletzung von einer

Ein Service von info.websozis.de