Diskussionen wieder politischen Alltag werden lassen

Veröffentlicht am 17.05.2018 in Pressemitteilungen

Bis zum 2. März hatte jedes Mitglied der SPD die Möglichkeit über den Koalitionsvertrag mit der Union abzustimmen. Im Vorfeld hat der Kreisverband Böblingen in Herrenberg und Renningen auf zwei Veranstaltungen über das Pro und Contra eine Bündnisses mit der Union und den Koalitionsvertrag debattiert.  Am Sonntag wurde das Ergebnis bekannt gegeben. Die Genossen haben mit 66 % für den Koalitionsvertrag gestimmt. Damit steht einer neuen GroKo nichts mehr im Wege.

Kreisvorsitzende Jasmina Hostert bleibt skeptisch gegenüber einer erneuten GroKo. Sie fordert, dass die sozialdemokratischen Inhalte im Koalitionsvertrag umgesetzt werden. „Ich erwarte, dass die SPD mutig regiert und sich von der Union abgrenzt.“ Positiv hingegen sieht sie die Veränderung, die in der Partei stattgefunden hat. „Ich wünsche mir, dass innerhalb der Partei diese positive Diskussionskultur weiterhin gelebt wird.“ Als Kreisvorsitzende und Mitglied im Landesvorstand, möchte sie sich für eine Erneuerung der Partei einsetzen.

Juso-Kreisvorsitzender und stellvertretender SPD-Kreisvorsitzender Jan Hambach sieht das ähnlich. Er ist der Meinung, dass die SPD der Ort der politischen Debatte des Landes sein kann und die Beteiligung Ihrer Mitglieder erst nimmt. „Diese Chance müssen wir nutzen und solche Diskussionen wieder politischen Alltag werden lassen.“

Lukas Rosengrün, Pressesprecher im Vorstand der Kreis-SPD und mit 33 Jahren selbst noch im Jusoalter, hat für den Koalitionsvertrag gestimmt. Er gibt sich dennoch Verhalten. „In meinen Augen gab es nie ein richtig oder falsch. Jedes Mitglied hat die Argumente beider Seiten für sich persönlich gewichtet und ist zu einem Entschluss gekommen.“ Gewonnen hat seiner Meinung nach die Diskussionskultur innerhalb der Partei. „Genau deswegen bin ich vor einigen Jahren in die SPD eigetreten. Ich wollte unter anderem über politische Themen streiten.“ Das sei in den letzten Jahren zu kurz gekommen und solle auf jeden Fall beibehalten werden.

 

Homepage SPD KV Böblingen

Counter

Besucher:462097
Heute:3
Online:2

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

17.06.2018, 17:00 Uhr - 18:45 Uhr Fußball-WM 2018: Deutschland - Mexiko
Fußball-WM 2018

23.06.2018, 17:00 Uhr - 18:45 Uhr Fußball-WM 2018: Deutschland – Schweden

27.06.2018, 16:00 Uhr - 17:45 Uhr Fußball-WM 2018: Südkorea - Deutschland
Fußball-WM 2018

29.06.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr AfA Mitgliederversammlung
AfA Mitgliederversammlung    

24.07.2018, 17:30 Uhr - 19:30 Uhr AfA Biergarten in Sindelfingen
AfA Biergarten in Sindelfingen (Wettbachplatz)    

Alle Termine

WebsoziInfo-News

24.05.2018 06:30 Das Sofortprogramm in der Pflege tritt am 1.1.2019 in Kraft
Sabine Dittmar, gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, nimmt Stellung zu den Eckpunkten für ein Sofortprogramm Kranken- und Altenpflege: „Wir werden zusätzliche Pflegestellen schaffen, Tarifsteigerungen finanzieren und alles dafür tun, damit mehr Ausbildungsplätze in der Pflege geschaffen werden“. „Die Botschaft, dass es weiteren dringenden Handlungsbedarf im Bereich der Pflege gibt, ist angekommen. Die Koalition handelt schnell und

23.05.2018 18:46 Warum Kinderrechte im Grundgesetz ein Gewinn für alle sind
Gastbeitrag von Katja Mast in der FAZ Tugendmalerei! Überflüssig! Passen nicht in die Systematik! So oder so ähnlich lautet die Kritik an einer Verankerung von Kinderrechten im Grundgesetz. Dabei gäbe es dafür gute, praktische Gründe. Kinderrechte ins Grundgesetz? Reine Symbolik! Überflüssig! Passen nicht in die Systematik! So oder so ähnlich lautet die Kritik, die man

23.05.2018 17:47 Sofortprogramm Kranken- und Altenpflege: Eckpunkte vorgestellt
Die Situation in der Pflege in den Krankenhäusern, Heimen und privaten Haushalten hat sich in den letzten Jahren dramatisch zugespitzt und ist zu einer der größten Herausforderungen für unsere Gesellschaft geworden. Viele Pflegekräfte sind wegen der hohen Arbeitsverdichtung chronisch überlastet. Ohne bessere Arbeitsbedingungen, höhere Löhne und mehr Personal werden wir das Steuer nicht herumreißen. Die

16.05.2018 18:40 Bundeshaushalt 2018: Nahles will investieren „…für Chancen und Perspektiven“
Mit kraftvollen Investitionen will Finanzminister Olaf Scholz das Land fit machen für die Zukunft: 23 Prozent mehr als in der letzten Legislaturperiode. Zusätzliche Milliarden gibt es unter anderem für die digitale Ausstattung von Schulen, mehr bezahlbare Wohnungen, für Familien. Ein Haushalt, der das Land voran bringe, betonte SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles am Mittwoch im Bundestag – auch

10.05.2018 17:25 Zur Miete oder im Eigenheim – Mehr bezahlbare Wohnungen
Jeder Mensch hat bei uns Anspruch auf eine bezahlbare Wohnung. Egal ob jung oder alt, Familie oder Single, in der Stadt oder auf dem Land. Darum sorgen wir für faire Mieten – zum Beispiel mit mehr Geld für den sozialen Wohnungsbau. Schutz vor Mietwucher: Wir stellen die Mietpreisbremse schärfer. Künftig müssen Vermieter offenlegen, wie hoch die

Ein Service von info.websozis.de