AfA Kreisverband Böblingen

Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA)  Die Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen ist die größte Arbeitsgemeinschaft in der SPD. Sie ist Plattform für engagierte Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, Betriebs- und Personalräte sowie Mitglieder der Gewerkschaften. Die AfA ist offen für alle Interessierten.

 

 

Georg Patzek Kreisvorsitzender AfA Kreisverband Böblingen

 

03.01.2018 in Arbeitsgemeinschaften

Jugendkongress Jugend.Politik.Betrieb 24.-25. Februar 2018

 

Jugendkongress Jugend.Politik.Betrieb 24.-25. Februar 2018

 

Link zur Einladung

http://www.afa-boeblingen.de/dl/SaveTheDate_Jugendkongress_Juged.Politik.Betrieb._2018.pdf

 

Anmeldung

https://link.spd.de/JugendkongressPolitikundBetrieb2018

 

 

 


24.12.2017 in Arbeitsgemeinschaften

Frohe Weihnachten

 

10.12.2017 in Arbeitsgemeinschaften

SPD Bundesparteitag 2017 Redebeiträge der AfA

 

 

Udo Lutz


Michael Jung

 


Klaus Barthel

 

 

07.12.2017 in Arbeitsgemeinschaften

Böblinger Kreiszeitung - ver.di fordert Rückkehr in den Flächentarif

 

 

Nach Kauf der Böblinger Kreiszeitung durch die Stuttgarter Zeitung - ver.di fordert Rückkehr in den Flächentarif und Erhalt der Arbeitsplätze


07.12.2017

„Die Redakteure der Stuttgarter Zeitung sind im Flächentarifvertrag; das sollte auch wieder für die Journalisten der Böblinger Kreiszeitung gelten“, begründet der ver.di-Landesfachbereichsleiter Medien, Siegfried Heim, die Gewerkschaftsforderung an die neue Geschäftsführung der Zeitung. Gestern hatte der Medienkonzern Südwestdeutsche Medienholding (SWMH) den endgültigen Kauf der Böblinger Kreiszeitung durch die Stuttgarter Zeitung bekannt gegeben, der bereits im Februar angekündigt worden war. Neben Tarifbindung fordert ver.di auch den Erhalt der Arbeitsplätze in Böblingen.

Die Böblinger Redakteure mussten sich einen Haustarifvertrag erstreiten, nachdem der frühere Verleger Paul-Matthias Schlecht im Jahr 2010 Tarifflucht begangen hatte. Da dieser Haustarifvertrag aber dieselben materiellen Inhalte hat wie die Redakteurs-Flächentarifverträge für ganz Deutschland, fordert ver.di von der neuen Böblinger Geschäftsführung auch die formale Rückkehr in den Flächentarif.

Im SWMH-Konzern gibt es neben Tochterunternehmen, die direkt über die Arbeitgeberverbände tarifgebunden sind, zum Beispiel die Redaktionsgesellschaft Stuttgarter Zeitung / Stuttgarter Nachrichten oder Esslinger Zeitung und auch Unternehmen wie den Schwarzwälder Bote, wo die Tarifbindung über einen Haustarifvertrag nicht mehr bei Neueinstellungen gilt. Zudem gibt es im Konzern im kaufmännisch-technischen Bereich viele Tochterunternehmen, die gar nicht tarifgebunden sind. Der neue Böblinger Geschäftsführer Bodo Kurz hatte beim Nordbayrischen Kurier Bayreuth eine große Zahl von Entlassungen zu verantworten, nachdem dieser von der zum SWMH-Konzern gehörenden Frankenpost in Hof gekauft worden war. In Bayreuth war es in diesem Zusammenhang auch zu Streiks gekommen.

 

04.12.2017 in Arbeitsgemeinschaften

"Brasilien - eine Demokratie in der Krise"

 

Zu unserem großen Bedauern müssen wir die Veranstaltung "Brasilien - eine Demokratie in der Krise" am Dienstag, den 5. Dezember 2017 um 18:30 Uhr in Sindelfingen absagen.


Familiäre Gründe machen es dem Vortragenden Valter Sanches leider nicht möglich, nach Sindelfingen zu reisen.
 
Wir möchten uns für Unannehmlichkeiten durch die kurzfristige Absage entschuldigen.
 
Mit freundlichen Grüßen
 
 
Dr. Svenja Blanke
Leiterin des Referats Lateinamerika und Karibik
 
 
Leiterin des Referats
Lateinamerika und Karibik
Friedrich-Ebert-Stiftung
www.fes.de/de/referat-lateinamerika-und-karibik/

02.12.2017 in Arbeitsgemeinschaften

Brasilien - Eine Demokratie in der Krise

 

Dienstag 05.12.2017 in Sindelfingen 

 

 

 

01.12.2017 in Arbeitsgemeinschaften

Podiumsdiskussion zum Sozialticket im Arbeiterzentrum

 

Bericht der Böblinger Kreiszeitung 01.12.2017 über die Diskussion zur Einführung eines Sozialticket

Veranstalter: Sozialforum Böblingen

 

SPD Fraktionsvorsitzender Dr. Tobias Brenner:

"Es hilft den Betroffenen wenig, zu sagen, dass man einerseits dafür ist, aber nicht dafür zuständig."

 

Link zum Artikel der Böblinger Kreiszeitung

http://www.krzbb.de/krz_50_111428133-13-_Ja-und-Aber-zum-Sozialticket.html

 

28.11.2017 in Arbeitsgemeinschaften

Sozialticket auch im Landkreis Böblingen

 

Link zur Einladung

http://www.afa-boeblingen.de/dl/Flyer_11-2017_V1.pdf


 

EINLADUNG

Sozialticket auch im Landkreis Böblingen?

Podiumsdiskussion

am Mittwoch 29.11.2017 im Arbeiterzentrum Böblingen,

Sindelfinger Str. 14,Böblingen (Bushaltestelle „Arbeiterzentrum“)

19.00 Uhr bis 21.00 Uhr


„Jetzt oder nie" und wer soll das bezahlen?


Diese Veranstaltung soll auf die weitere Diskussion im Kreistag des Landkreises Böblingen einstimmen.

Spätestens mit der Haushaltsdebatte 2018 wird das Thema „Sozialticket „wieder auf der

Tagesordnung stehen.

In dieser Runde kommen Gegner und Fürsprecher zu Wort.

Unter Moderation von Otto Kühnle (Chefredakteur der Kreiszeitung Böblingen)

diskutieren :

 

Herr Noe (CDU Kreisrat BB/Regionalparlament)

Herr Dölker (FW Kreisrat BB/Regionalparlament)

Herr Kegreiß (Sprecher Pro Bahn Region Stuttgart)

Herr Ozasek (Stadtrat Linke Stuttgart/Regionalparlament)

Frau Reimann (Betroffene)

Herr Dr. Tobias Brenner (SPD Kreisrat und Fraktionsvorsitzender)

 


Wir freuen uns auf eine angeregte, zielführende und offene Diskussion.


Weitere Informationen bei Facebook:

www.facebook.com/SozialforumLandkreisBoeblingen

27.11.2017 in Kreistagsfraktion von SPD KV Böblingen

Anträge der SPD-Kreistagsfraktion zum Haushalt 2018

 

Die Anträge unserer SPD-Kreistagsfraktion zum Haushalt 2018.

 

  1. Prüfung der alternativen Erstellung eines Armuts-und Reichtums-Berichts ohne Statistisches Landesamt (im ersten Halbjahr)
  2. Prüfung, durch welche Maßnahmen die Wartezeit bis zur Vergabe einer Erstberatung bei der Schuldnerberatung von neun auf drei bis vier Monate abgebaut werden kann (bis zur Sommerpause)
  3. Konzept für bezahlbaren Wohnraum in der Herrenberger Marienstraße, Schwesternwohnheim Böblingen und Bereich des Leonberger Krankenhauses und den für einen Flüchtlingsunterbringung vom Kreis und den Städten und Gemeinden nicht mehr benötigten Gebäuden (im ersten Halbjahr)
  4. Umsetzungsvorschlag für ein Sozialticket für den Kreis Böblingen entsprechend Verwaltungsbericht (im ersten Halbjahr)
  5. Bericht zur Umsetzung eines Frauenhauses für den Kreis Böblingen (im ersten Halbjahr)
  6. Bericht zur Ausstiegshilfe für Prostituierte (in der ersten Ausschussrunde)
  7. Sachstands-Bericht zum barrierefreien Ausbau der Bushaltestellen (bis zur Sommerpause)
  8. Prüfung der Einführung einer Bürgerfragestunde (bis zur Sommerpause).

12.11.2017 in Arbeitsgemeinschaften

Brasilien – eine Demokratie in der Krise

 

 

Brasilien – eine Demokratie in der Krise

Dienstag 05.12.2017 18:30 Uhr

Evangelische Betriebsseelsorge, Vaihinger Straße 24, 71063 Sindelfingen


Gesprächsabend mit Valter Sanches, Generalsekretär von IndustriALL, und Klaus
Barthel, Afa-Bundesvorsitzender

Das noch vor wenigen Jahren gefeierte Schwellenland Brasilien steckt in einer schweren
politischen, wirtschaftlichen und sozialen Krise. Die Präsidentin der Arbeiterpartei PT, Dilma
Rousseff, ist im vergangenen Jahr unter einem Vorwand ihres Amtes enthoben worden.

Die Ermittlungen zum Korruptionsskandal rund um den halbstaatlichen Erdölkonzern Petrobras haben das Ausmaß der Käuflichkeit der Politik in Brasilien offengelegt. Zunehmend gerät auch die Demokratie des Landes unter Druck: Die Bevölkerung wendet sich von den Parteien ab, »Antipolitiker« vom Schlage Trumps erhalten Zulauf.


Die amtierende Regierung unter dem konservativen Präsidenten Michel Temer antwortet auf die Wirtschaftskrise mit einer rigiden Sparpolitik und der Beschneidung von
Arbeitnehmerrechten. Die Kürzungen der Sozialausgaben treffen die Schwächsten der
Gesellschaft. Die beschlossene »Reform« der Arbeitsgesetzgebung stellt einen radikalen
Bruch mit den bisherigen Arbeits- und Sozialstandards dar, die die PT-geführten
Regierungen unter Rousseff und ihrem Vorgänger Lula ausgebaut hatten, um die massive
soziale Ungleichheit des Landes zu verringern.


Wir laden Sie herzlich ein, gemeinsam mit unseren beiden Gästen über die aktuelle Situation des Landes und die Zukunft der Linken in Brasilien zu diskutieren.


Valter Sanches ist Generalsekretär des globalen Branchendachverbandes IndustriALL und
Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat der Daimler AG. Als Brasilianer und langjähriges
Führungsmitglied der Metallarbeitergewerkschaft kennt er die Hintergründe der Krise seines Landes aus erster Hand.


Klaus Barthel ist Bundesvorsitzender der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen in
der SPD. Als Abgeordneter, ehemaliger Leiter des Gesprächskreises Lateinamerika der
SPD-Bundestagsfraktion und Vorsitzender der Deutsch-Südamerikanischen
Parlamentariergruppe des Bundestages hat er die Entwicklungen in Brasilien über viele
Jahre verfolgt.


Die Veranstaltung findet auf Deutsch statt.

Programmablauf:

18.30 Uhr Begrüßung
Georg Patzek, Vorsitzender des Afa-Kreisverbands Böblingen Reiner Radermacher, ehem. Landesvertreter der Friedrich-Ebert- Stiftung (FES) in Brasilien und ehem. Leiter des Globalen Gewerkschaftsprojekts der FES
 

18.40 Uhr
Die Krise Brasiliens und ihre Auswirkungen auf die Beschäftigten von Mercedes-Benz Valter Sanches, Generalsekretär von IndustriALL


19.15 Uhr
Kommentar Klaus Barthel, Afa-Bundesvorsitzender


19.30 Uhr
Fragen und Kommentare aus dem Publikum

20.00 Uhr
Die Weltwirtschaft in turbulenten Zeiten – Herausforderungen aus Sicht von IndustriALL Valter Sanches

20.15 Uhr
Fragen und Kommentare aus dem Publikum

20.30 Uhr Ende

 

Counter

Besucher:462097
Heute:3
Online:1

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

20.02.2018, 17:30 Uhr - 19:30 Uhr AfA Stammtisch in Sindelfingen
AfA Stammtisch in Sindelfingen im Restaurant & Cafe Köz, Mercedesstraße 1 …

23.02.2018, 16:30 Uhr - 19:00 Uhr Einladung DL21 Baden-Württemberg GroKo oder NoGroKo?
Link zur Einladung als PDF http://www.afa-boeblingen.de/dl/Einladung_NoGroKo_Mannheim.pdf   …

24.02.2018, 10:30 Uhr - 13:30 Uhr Regionalkonferenz der SPD zum Koalitionsvertrag
Regionalkonferenz der SPD zum Koalitionsvertrag am 24. Februar Bürgerzentrum Waiblingen, W …

25.02.2018, 11:00 Uhr - 13:30 Uhr SPD Regionalkonferenz Ulm
Mit Andrea Nahles, Olaf Scholz, Natascha Kohnen, Leni Breymaier u.a. Ulm Messe - Congress Zentrum (Einste …

08.03.2018, 18:30 Uhr - 21:30 Uhr Internationaler Frauentag 2018
Link zur Einladung http://www.afa-boeblingen.de/dl/Einladung_Int._Frauentag_2018_BB.pdf   …

Alle Termine

WebsoziInfo-News

13.02.2018 18:41 Schulz tritt zurück – Scholz übernimmt kommissarisch den Parteivorsitz – Nahles als Vorsitzende vorgeschlagen
Bericht dazu auf tagesschau.de – http://www.tagesschau.de/inland/spd-parteivorsitz-101.html

13.02.2018 18:15 Frank Schwabe zum Koalitionsvertrag/Menschenrechtspolitik
Frank Schwabe, Sprecher für Menschenrechte und humanitäre Hilfe: Im vorliegenden Koalitionsvertrag konnte die SPD wichtige Fortschritte im Bereich der Menschenrechte durchsetzen. Insbesondere im Bereich der sozialen und kulturellen Rechte finden sich wichtige Vorhaben. „Zum ersten Mal konnte sich die SPD mit CDU und CSU darauf verständigen, menschenrechtliche Vorgaben entlang der Liefer- und Wertschöpfungsketten für deutsche

09.02.2018 13:32 Schulz verzichtet auf Ministerposten
Erklärung des SPD-Parteivorsitzenden Martin Schulz: „Der von mir gemeinsam mit der SPD-Parteispitze ausverhandelte Koalitionsvertrag sticht dadurch hervor, dass er in sehr vielen Bereichen das Leben der Menschen verbessern kann. Ich habe immer betont, dass – sollten wir in eine Koalition eintreten – wir das nur tun, wenn unsere sozialdemokratischen Forderungen nach Verbesserungen bei Bildung, Pflege,

07.02.2018 14:25 Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD
Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD „Ein neuer Aufbruch für Europa. Eine neue Dynamik für Deutschland. Ein neuer Zusammenhalt für unser Land“ Der Koalitionsvertrag als pdf (3 MB)

04.02.2018 17:02 Bundestagsfraktion: Sprecherinnen und Sprecher der Arbeitsgruppen gewählt
Auch Kandidatinnen und Kandidaten für Ausschussvorsitze bestimmt Die SPD-Fraktion hat am Dienstag in ihrer Fraktionssitzung Sprecherinnen und Sprecher für 23 Ausschussarbeitsgruppen (Obleute) und fünf Kandidatinnen und Kandidaten für die Ausschussvorsitze gewählt. Alle weiteren Informationen auf spdfraktion.de

Ein Service von info.websozis.de